Damen 1

Am 7. Spieltag der 3. Liga Ost besiegte die TSG Eddersheim den Gastgeber aus Weiterstadt/Braunshard/Worfelden mit 27:21 und hat nun 7:7 Punkte (7. Platz) auf dem Konto. 
 
HSG Weiterstadt/ Braunshard/ Worfelden vs. TSG Eddersheim 21:27 (12:14) 
 
Der Start in dieses Hessen-Derby verlief aus Sicht der TSG absolut nach Plan, schnelle Angriffe und eine ordentliche Abwehr führten zu einer schnellen 3:0 Führung  (3. Minute). Dann kam aber etwas Sand ins TSG Getriebe, sowohl im Angriffs- wie auch im Abwehrspiel. In der 16. Minute hatte der Gastgeber dann zum 7:7 ausgeglichen, beim 8:8 reichte es TSG Trainer Tobias Fischer und er nahm die Auszeit. Diese zeigte eine kurze Wirkung, die TSG konnte sich wieder mit 1-2 Toren absetzen und führte zur Halbzeit mit 14:12. 
TSG Trainer Tobias Fischer:" Das war eine eher schwächere erste Halbzeit von uns, wir standen in der Abwehr gar nicht gut. Das haben wir in der Pause angesprochen und eine Umstellung vorgenommen."

Am Samstag geht es für die Mädels der TSG ins nahegelegene Weiterstadt, in die Sporthalle Braunshard. Dort wird um 16 Uhr die Drittliga Ost Partie der heimischen HSG Weiterstadt Braunshard Worfelden gegen die TSG Eddersheim angepfiffen.

Die HSG wird von der ehemaligen Eddersheimer Spielerin und Co-Trainerin Jacky Johnson gecoacht. "Ich habe sie in der Landesliga und Oberliga trainiert, danach war sie meine Co-Trainerin. Ich freue mich sehr über ihren Werdegang als Trainerin und hoffe das ich ihr ein bisschen was mitgeben konnte," so TSG Trainer Tobias Fischer. 

Beim Nachholspiel der 3. Liga Ost gegen den SC Markranstädt gelang den Mädels der TSG Eddersheim ein verdientes 24:24 . 
 
"Wenn mir jemand vor dem Spiel einen Punkt angeboten hätte, ich hätte diesen genommen," so Trainer Tobias Fischer nach dem Spiel.  
Der Start in die Begegnung verlief recht ausgeglichenen, bis zum 6:6 in der 10. Minute führte eigentlich immer die TSG. Dann kam der Gast aus Sachsen immer besser ins Spiel, die TSG kam in der Abwehr nicht mehr zurecht. Der Wurfgewaltige Rückraum des SC Markranstädt kam zu einfachen Toren, da die TSG zu passiv agierte. Mit einem 11:15 ging es in die Halbzeit.
 

Aller guten Dinge sind drei! Nach diesem Motto empfangen die Eddersheimer Mädels am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr im Karl-Eckel-Weg in Hattersheim, zum dritten Heimspiel in Folge, den SV Markranstädt. Dieses Spiel ist ein Nachholspiel des 2. Spieltags der 3. Liga Ost.


 

Die Sachsen haben bisher 7:3 Punkte gesammelt, stehen auf dem 6. Tabellenplatz der 3. Liga Ost und haben drei Pluspunkte mehr als die heimische TSG auf dem Konto. Der Gast hat gerade in den letzten zwei Spielen hohe Siege errungen und damit deutlich seine Ansprüche auf einen vorderen Tabellenplatz untermauert.