Am Samstag geht es für die Mädels der TSG ins nahegelegene Weiterstadt, in die Sporthalle Braunshard. Dort wird um 16 Uhr die Drittliga Ost Partie der heimischen HSG Weiterstadt Braunshard Worfelden gegen die TSG Eddersheim angepfiffen.

Die HSG wird von der ehemaligen Eddersheimer Spielerin und Co-Trainerin Jacky Johnson gecoacht. "Ich habe sie in der Landesliga und Oberliga trainiert, danach war sie meine Co-Trainerin. Ich freue mich sehr über ihren Werdegang als Trainerin und hoffe das ich ihr ein bisschen was mitgeben konnte," so TSG Trainer Tobias Fischer. 

Aber auf Geschenke in Form von Punkten braucht die Trainerin der HSG am Samstag nicht hoffen. Die TSG tritt als Favorit beim punktlosen Tabellenletzten an und will selbstverständlich zwei Punkte mit nach Hause nehmen. 

Tobias Fischer: "Die HSG spielt in der Abwehr meist etwas offensiver, mit einer vorgezogen '1'. Im Angriff hatten sie bis dato etwas Probleme und sind hier noch nicht richtig in der Klasse angekommen." 

Personell sollte es etwas besser aussehen als noch vergangenes Wochenende beim 24:24 gegen Markranstädt. Anna Lena Kempf ist wieder gesund und Steff Güter ist voll einsetzbar. Somit werden dem Trainerteam vorrausichtlich zehn Feldspielerinnen und zwei Torfrauen zur Verfügung stehen. In der Abwehr gilt es eine ähnliche Einstellung zu finden wie in der zweiten Halbzeit gegen Markranstädt. Der Angriff sollte so dynamisch und druckvoll agieren wie gegen Ober Eschbach. 

Nach den langen Auswärtsfahrten nach Herzogenaurach und Leipzig freut sich das TSG Team auf ein Auswärtsspiel in der Nähe. Das Team würde sich über viele TSG Fans am Samstag in Weiterstadt freuen, das Ziel sind die ersten zwei Punkte in fremder Halle!