Am 9. Spieltag der 3. Liga Ost spielten die Mädels der TSG Eddersheim 25:25 beim HV Chemnitz. Mit nun 10:8 Punkten belegen die Damen den 7. Tabellenplatz.

HV Chemnitz vs. TSG Eddersheim 25:25 ( 12:13) 

Der Start in das Spiel verlief für die TSG komplett nach Plan, schnell führten man 3:0. Auch in der 13.Minuten, beim 8:4 war die TSG gut im Spiel. Dann stellte der Gastgeber auf eine Manndeckung gegen Steff Güter um, was die TSG kurzfristig aus der Bahn warf.  Der HVC kämpfte sich bis zum 7:8 heran und TSG Trainer Tobias Fischer reagierte mit der ersten Auszeit. Diese fruchtet und die TSG setzte sich erneut auf 13:9 ab. Leider wurde das angesprochene Konzept nicht weiter konsequent gespielt und  so stand es zur Halbzeit nur noch 13:12. 

Trainer Tobias Fischer:" Phasenweise haben wir das richtig gut gemacht und Chemnitz ordentlich unter Druck gesetzt. Zum Ende der ersten Halbzeit waren wir im Angriff zu hektisch und haben in der Abwehr nicht gut gearbeitet. " 

Zwar kam die TSG relativ gut aus der Halbzeitpause aber Chemnitz spielte nun etwas reifer und druckvoller. " Was aber auch kein Wunder ist, der Rückraum vom Gastgeber ist schließlich um etliche Jahre älter. Und Erfahrung kann man nicht trainieren, die bekommt man über die Jahre," so Trainer Fischer. 

Chemnitz drehte nun die Partie zu seinen Gunsten und führte in der 47. Minute mit 21:18. Fischer weiter:" In dieser Phase habe ich keinen Cent mehr auf uns gesetzt, wir waren eigentlich fertig. Dann aber spielte uns eine doppelte Zeitstrafe gegen Chemnitz nochmal in die Karten und ganz entscheidend, die Mädels haben Charakter bewiesen." Diese Phase unterbrach das druckvolle Chemnitzer Spiel und brachte die TSG wieder heran. In einem dramatischen Finale vor 200 lautstarken Zuschauern ging es bis zum Abpfiff der guten Schiedsrichter hin und her und am Ende konnten sich die jungen TSG Mädels über ein 25:25 und somit einen Punktgewinn freuen. 

'Ich habe meiner Mannschaft gratuliert, weil sie wieder einen Schritt in ihrer Entwicklung gemacht hat. Mit dieser Mannschaft spielt Chemnitz nicht mehr lange gegen den Abstieg," so ein zufriedener Trainer Fischer nach dem Spiel.