Zum ersten Spieltag im Jahr 2019 der 3. Liga Saison empfingen die Damen der TSG Eddersheim die TS Herzogenaurach. 

TSG Eddersheim vs. TS Herzogenaurach 18:18 (8:7)

Ein merkwürdiges Spiel sollten die knapp 150 Zuschauer sehen, die trotz des zeitgleichen WM Spiels der DHB Männer gegen Frankreich um Platz 3, in den KEW gekommen waren. 

Der Start in die Partie ging komplett an den Gast aus Bayern, nach 8 Minuten stand es 0:3. Das TSG Trainerteam reagierte und stellte auf ein 4:2 Angriffsystem um, was fruchtete. Nun war das TSG Team im Spiel und konnte sich zur Halbzeit ein 8:7 'erspielen'.

"Beide Abwehrreihen haben überzeugt, sodass beide Angriffsreihen kein Mittel fanden gegen die Defensive. Beide Torfrauen waren stark, Mona hat mir richtig gut gefallen. Durch die Umstellung im Angriffsspiel kamen wir besser in die Begegnung," so TSG Trainer Tobias Fischer. 

Der Start in die zweite Halbzeit lief dann aus TSG Sicht optimal, innerhalb von ein paar Minuten setzen sich die 'Eddschmer City Girls' auf 12:7 ab. In dieser Phase stand die Abwehr super stark und der Angriff überzeugte. 

Genau andersherum ging es dann ab der 40.Minute, der TSG Angriffsmotor stotterte nun erheblich und in der Abwehr wurden zu viele Fehler gemacht. Der Gast kam heran und überholte zum Ende des Spiels die TSG. Vier Minuten vor Schluss stand es 'plötzlich' 16:18 aus TSG Sicht und das Spiel schien verloren. Doch nun zeigte sich das Eddersheimer Kämpferherz und mit etwas Glück und Geschick hätte es am Ende noch zum Sieg gereicht. Doch so stand es nach 60 umkämpften Minuten schlussendlich verdient 18:18 unentschieden! 

Trainer Fischer:" Wir hatten zum Schluss etwas Pech mit den Schiedsrichterentscheidungen, aber das Unentschieden geht in Ordnung. Wir haben die Distanz auf Herzogenaurach gehalten." 

 
Fotos: Axel Kretschmer für TSG Eddersheim