Zum letzten 'Busfahrtspiel' in der Saison 18/19 treten die 3. Liga Damen der TSG Eddersheim am Sonntag um 16.00 Uhr beim Thüringer HC 2 an. 

Die Bundesligareserve des siebenmaligen deutschen Meisters steht mit 12:24 Punkten auf dem 8. Platz und hat einen Punkt Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz. Das Hinspiel konnte die TSG mit 33:27 für sich entscheiden. Mitlerweile hat sich aber nicht nur ein neuer Trainer sondern auch etliche neue Spielerinnen beim THC 2 eingefunden. "Wie immer gegen Reserve Teams, man weiß nie was da kommt. Von daher werden wir erneut hauptsächlich auf uns schauen, das ist für uns ohnehin wichtiger," so TSG Coach Tobias Fischer. 

Für die 'Eddschmer Mädels' wird es zwingend nötig sein, gegen die Angriffsstarken Thüringer in der Abwehr den richtigen Zugriff zu bekommen. In einem Trainingsspielchen in der spielfreien Zeit wurde weiter an der 6:0 sowie offensiveren 3:2:1 Formation gearbeitet. 

"Wir wollen da flexibel und somit für die Gegner weniger berrechenbar sein. Mal schauen welche Abwehrvariante am Sonntag gezogen wird," so Fischer. 

Der TSG Kader sollte, Stand jetzt, recht vollzählig antreten können. Bis auf die Langzeitverletzten Franzi Feick, Lea Müller und Lena Thoss sollten alle Mädels einsatzfähig sein. Erstmals wird die 17 jährige Stella Günther im Drittliga Kader stehen. 

"Wir wollen aus den beiden Spielen vor Ostern gegen den THC und Chemnitz vier Punkte holen, aber für beide Gegner geht es um Punkte gegen den Abstieg. Von daher müssen und werden wir vollen Einsatz zeigen müssen," ist sich Fischer über die Schwere der Aufgaben bewusst.

Der Teambus fährt am Sonntag um 11.00 Uhr an der SK Gaststätte los. Obwohl der Bus schon gut gefüllt ist, freut sich das Team über jeden weiteren TSG Fan, der mitfährt.