Ergebnisse

Damen 1 28:19 SC Markranstädt

Damen 2 28:26 FSG Ober-Eschbach/ Vortaunus 2

Nächste Spiele

Damen 1
16.12.17 - 17.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen HC Leipzig
Sporthalle Rabet,
Konradstr. 30, 04315 Leipzig


Damen 2
09.12.17 - 17.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim II
gegen FSG Gettenau/Florstadt
Kurt-Moosdorf-Halle Echzell,
Schulstr., 61209 Echzell

Eddschmer on tour

 

16.12.17 - 17.00 Uhr
HC Leipzig
Treffpunkt Sportklause 
16.12.2017 - 17:00 Uhr
Abfahrt 09:15 Uhr

Sporthalle Rabet,
Konradstr. 30,
04315 Leipzig

Was gibt es schöneres für eine Handballerin, als zum letzten Spiel des Jahres, nocheinmal ein kleines Highlight vor sich zu haben. 

So geht es den 3. Liga Damen der TSG Eddersheim, die am Samstag um 17 Uhr beim HC Leipzig  antreten werden. 
Der Gastgeber aus Leipzig, deutscher Rekordmeister und über Jahre hinweg der deutsche vorzeige Frauenhandball Verein, steht nach dem finanziellen Kollaps vor dem Neuanfang in der 3.Liga Ost. Nach einem schlechten Start mit 0:4 Punkten hat sich das sehr junge Team mittlerweile gefunden und belegt mit 14:6 Punkten den 3.Platz. 
TSG Trainer Tobias Fischer zum kommenden Gegner: " Der HCL von heute hat mit dem Bundesligateam der letzten Saison nicht mehr viel zu tun. Dennoch stehen in diesem Kader hochtalentierte junge Spielerinnen, darunter auch einige Jugendnationalspielerinnen. Dazu wird in Leipzig unter völlig andern Umständen und mit ganz anderen Umfängen trainiert als es bei uns in Eddersheim möglich ist." 
Dennoch wird das Team der TSG mit der Überzeugung im Gepäck nach Sachsen reisen, dort etwas zählbares mit nach Hause nehmen zu können. 
Der zur Zeit zur Verfügung stehenden TSG Kader sollte komplett einsatzbereit sein. Die WM Pause wurde sowohl für ein wenig Regeneration als auch individuelle und Kleingruppentaktische Maßnahmen genutzt. Die Trainingsbeteiligung in dieser Zeit war gut bis sehr gut. 
"Ich möchte am Samstag nochmal eine konzentrierte Leistung meiner Mannschaft sehen. Wir wollen auf uns schauen und über unsere stabile Abwehr den Gastgeber unter Druck setzen. Unser Ziel ist es, zum Jahresende einen Sieg gegen ein Spitzenteam, zu feiern," ist Trainer Fischer voller Vorfreude auf dieses Spiel. 
 
Der Mannschaftsbus fährt am Samstag um 9.15Uhr an der SK Gaststätte in Eddersheim ab. Mitfahrer/innen sind wie immer gerne gesehen und können kostenfrei mitfahren. 
 
Nach dem letzten Spiel des Jahres geht es in der Woche darauf traditionell erst zur internen Weihnachtsfeier der Damen (Mittwoch) und dann zur Handballabteilungsfeier (Freitag). Im Anschluss daran werden die TSG  Damen in die Weihnachtspause gehen, die am 2.1. mit dem ersten Training im neuen Jahr endet. 

Mit nicht allzu breitbesetzter Bank ging es für die Eddersheimer Damen II am vergangenen Samstag gegen das aktuelle Schlusslicht der Landesliga Mitte, zur FSG Gettenau/Florstadt. Zuletzt waren im TSG Lager einige Ausfälle zu beklagen und so wurden die Eddersheimer Mädels bereits vor Spielbeginn darauf eingestellt, dass die eine oder andere Spielerin womöglich auch auf einer ihr eher unbekannter Position eingesetzt werden würde. Man wollte von Anfang an das Spiel mit hoher Konzentration bestreiten und die Vorgaben der Trainer gut umsetzten.

Von Beginn an funktionierte das Angriffsspiel der Eddschmer Mädels richtig gut, nur in der Abwehr fehlte in den Anfangsminuten der nötige Zugriff, um die Spielzüge der Gastgeberinnen konsequent zu unterbrechen. Zu leicht taten sich nach Kreuzbewegungen doch Lücken für die Kreis- oder Nachläuferin auf, aber dann musste der Ball auch erstmal noch an der Eddersheimer Torhüterin Nadine Ramp vorbei um sein Ziel zu finden. Klasse parierte sie in der 13. Minute den 7-Meter der zuvor von der Linie noch erfolgreich gewesenen Laura Ginter, so dass, nachdem Leonie Kaufmann ihren zweiten Treffer im FSG-Gehäuse untergebracht hatte, die Gastgeber im Anschluss ihr Team-Timeout nahmen (Min. 13:26, 4:7). Dem Spiel der Eddersheimer Damen tat dies aber keinen Abbruch und auch die zum Teil sehr körperliche Abwehrarbeit der Hausherrinnen verhinderte den Ausbau der Führung nicht. Zwar wurden im Verhältnis zu den Fouls gesehen nur wenige Zeitstrafen ausgesprochen, doch sobald die Eddersheimerinnen sich in Überzahl sahen wurde diese konsequent ausgespielt und die Führung weiter ausgebaut. Wobei die TSG-Damen auch ein paar gute Chancen liegen ließen und der Ball an der Latte oder am Pfosten abprallte. Dennoch ging es mit einer verdient deutlichen Führung in die Pause (8:15).

Nach  der Halbzeit drehte vor allem die linke Angriffsseite um Rabea Grünewald und Julia Hampel so richtig auf und legte furios mit einem 5:0-Torelauf los, ehe Gettenau/Florstadt durch Luisa Stiefel der erste Gegentreffer gelang (Min. 37:08, 9:20). Die FSG-Halblinke, in Halbzeit 1 noch ohne Torerfolg gewesen, nahm sich die folgenden 20 Minuten einige Würfe aus dem Rückraum und war mit ihren 5 Treffern erfolgreichste Werferin bei den Gastgebern. Die Eddersheimer Trainer wechselten munter durch und brachten nun auch wie angekündigt Spielerinnen auf Positionen, auf denen bisher keinerlei Erfahrungen gemacht worden waren. Dennoch gab es keinen Bruch im Spiel der Gäste und so waren die Trainer sehr zufrieden mit dem, was die Akteurinnen der TSG so ablieferten. Hatte man zur Halbzeit noch mit 7 Toren geführt war nach 60 gespielten Minuten sogar eine 14-Toreführung herausgespielt und die Punkte konnten somit sicher Heim gebracht werden.

Es spielten: N.Ramp (1.-60. Minute) J.Rühl (10/3), L.Kaufmann (5/3), R.Grünewald, J.Hampel (je 4), S.Bauer, L.Walter (je 3), A.Breitenfelder (2), L.Frantzke, N.Walter

Das Team des SV Allensbach tritt in der 3. Liga Süd an. Zur Zeit belegt der SVA Platz 5 mit Tendenz nach oben, traditionell ist Allensbach ohnehin in der 2.Bundesliga zu hause. Das ambitionierte Team vom Bodensee (Baden Würtenberg) mit
Trainerin Sandra Reichmann wird mit Sicherheit einen guten Part beim Sport Göttert Cup spielen.

Den ersten und einzigen sportlichen Kontakt mit dem SV Allensbach hatte das TSG Team im August beim sehr stark besetzten Skoda Cup am Bodensee. Hier gelang den 'Eddschmerinnen ' ein Unentschieden und somit der sensationelle Einzug in das Spiel um Platz 3.

Die TSG Eddersheim Damen freuen sich sehr, ein solch starkes und ambitioniertes Team im Karl Eckel Weg, begrüßen zu dürfen.

Spielplan des SV Allensbach am Samstag, den 6.1.2018 :

12.00 Uhr Allensbach vs. Kandel
13.30 Uhr Köln vs. Allensbach
15.00 Uhr TSG vs. Allensbach
16.30 Uhr Allensbach vs. Fritzlar

Am Samstag, den 09.12.2017 treten die Mädels der TSG gegen die FSG Gettenau/Florstadt an. Unser Gegner steht aktuell mit einem Sieg und einem Unentschieden auf dem letzten Tabellenplatz der Landesliga Mitte und ist für uns eine recht unbekannte Größe und deshalb nur schwer einzuschätzen. Besonders das Unentschieden vor zwei Wochen auswärts gegen einen starken Gegner wie Dutenhofen bewies die Leistungsfähigkeit der FSG und warnt uns davor, diesen Gegner zu unterschätzen.

Die Eddschmer starten wie im letzten Spiel mit einem reduzierten Kader. Die Mädels müssen nach wie vor auf Judith Büttner und  Sina Gottfried aufgrund von Verletzungen verzichten. Zusätzlich müssen wir auf Alessa Thiel, Nadja Allendorff und Lea Ullrich verzichten und der Einsatz von Leonie Kaufmann ist fraglich. Alles in Allem ungünstige Voraussetzungen für ein schweres Auswärtsspiel mit einem reduzierten Kader. Jedoch nehmen wir auch diesen Kampf an und haben die Woche über gut trainiert. Am Samstag werden unsere Spielerinnen voll motiviert und kämpferisch ins Spiel gehen, um die 2 Punkte aus Echzell mitzubringen und unser Etappenziel 2017 zu erreichen. 

Anpfiff ist am Samstag um 17 Uhr in der Kurt-Moosdorf-Halle in Echzell. Die Mädels freuen sich auf eure Unterstützung!

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter