Ergebnisse

HV Chemnitz
23 : 23
TSG 1888 Eddersheim 1

TSG 1888 Eddersheim 2
27 : 39
HSG Lumdatal

Nächste Spiele

Damen 1

27.04.2019 - 16.00 Uhr
1. FSV Mainz 05 II
gegen
TSG 1888 Eddersheim

Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule
Hechtsheimer Straße 31
55131 Mainz

Damen 2

28.04.2019 - 15.00 Uhr
TSV Griedel
gegen
TSG 1888 Eddersheim

Sporthalle Butzbach
August-Storch-Straße
35510 Butzbach

Eddschmer on tour

 

Der nächste Bus fährt erst wieder zur neuen Saison!

xx.xx.2019  xx.xx Uhr
Auswärtsspiel beim Thüringer HC II

Treffpunkt Sportklause 
Abfahrt: xx.xx Uhr
xxx Sporthalle
xxx Straße xx
xxxxx xxxxx

Auch Alexandra Flebbe bleibt den TSG Damen treu, ist somit die zenhte Spielerin des aktuellen Kaders, die in der Saison 18/19 in Eddersheim spielen wird.

Die Mainzerin spielt ihre erste Saison bei der TSG und hat auf ihrer Position, durch die Verletzung von Elena Stengelin, schnell sehr viel Verantwortung übernehmen müssen. Die 19 jährige Linkshalbe verbesserte sich hier stetig, nicht nur im Angriff sondern auch im Abwehrverhalten.

Trainer Tobias Fischer:" Lexi ist als Talent zu uns gekommen, unsere Aufgabe ist es mit ihr zusammen, den nächsten Entwicklungsschritt zu gehen. Ihre körperlichen Voraussetzungen sind sehr sehr gut, ihr Wurf ebenso, mit ihr werden wir kommende Saison viel Freude haben."

" Für uns ist es wichtig zu sehen, dass die jungen Mädels die letzte Saison zu uns gewechselt sind, offensichtlich einen Sinn darin sehen, weiterhin für die TSG Eddersheim zu spielen," so Teammanager Heiko Pingel.

Lexi äußert sich wie folgt zu ihrer Verlängerung:" Ich habe bei der TSG verlängert, da ich glaube das ich mich hier am besten weiterentwickeln werde. Ich finde das wir nicht nur spielerisch sondern auch menschlich ein tolles Team sind."

Die Verantwortlichen der TSG Eddersheim Damen freuen sich über eine weitere Zusage für die kommende 3.Liga Saison.

Am 17. Spieltag der 3.Liga Ost besiegte das Team der TSG Eddersheim die TUS
Kriftel im Derby mit 27:24 (17:12).

" Es war etwas schwierig den Fokus der Mannschaft auf Handball zu legen nach der Beerdigung von Michael am Freitag," so TSG Trainer Tobias Fischer vor dem Spiel.
Dennoch startete das TSG Team sehr gut in die Begegnung, führte nach 4. Minuten mit 4:0. Dann spielte auch Kriftel mit und so entwickelte sich ein vorerst recht Torreiches Spiel und es ging über die Spielstände 9:5 ( 10.Minute) auf 9:8 in der 15.Minute. "Hier fand ich unsere Reaktion gut, innerhalb von 3 Minuten stand es wieder 12:8, das war gut vom Team," fand Fischer lobende Worte für seine Mädels.
In die Halbzeit ging es dann mit einem recht deutlichen 17:12 für die TSG .
TSG Trainer Fischer:" Die 1.Hz war ok, der Angriff war sehr gut, die Abwehr so lala. Wir hatten das Spiel und den Gegner aber im Griff."
Ab der 31.Minute hatte das Spiel einen etwas anderen 'Drive', der Gast übernahm ein wenig die Kontrolle und erzielte die ersten Treffer zum 14:17 in der 32.Minute. Die TSG konterte und hielt so bis zur 47.Minute die Führung zum 21:20. Nun reagierte die TSG Bank und wechselte Mona Priester ins TSG Gehäuse ein und nahm eine Auszeit. Innerhalb von einer Minute erzielten Hanna Özer und Tabea Schweikart die Treffer zum 23:20 und zur Vorentscheidung. Näher als bis auf zwei Treffer kam Kriftel nicht mehr heran ( 25:23 in der 54.Minute). Am Ende konnten sich die TSG Mädels über den verdienten 27:24 Derby Sieg vor 310 Zuschauern freuen.
" Die 2 Halbzeit war von unserer Seite nicht gut gewesen. Wir haben leider die Spielkontrolle verloren und keine gute Leistung gebracht. Das es dennoch zum Derby Sieg gereicht hat, ist in der Summe sehr erfreulich," war Tobias Fischer nicht zufrieden mit der gezeigten Leistung, wohl aber mit den 2 Punkten.

Torfrau Mona Priester erhielt ein Sonderlob, hatte sie doch einen großen Anteil am Derby Sieg. Ebenfalls erfreulich war das alle Feldspielerinnen der TSG getroffen haben, was für die Ausgeglichenheit des Teams spricht.
Mit nun 17:17 Punkten haben die TSG Mädels ihr Punktekonto ausgeglichen, was in Anbetracht der Umstände ein riesen Erfolg ist.

Verfolgerduell: Tabellenzweiter gegen Vierten
Am Sonntag, den 11.03.2018 um 17 Uhr kommt es in der Sporthalle Heinrich-Böll-Schule zum Verfolgerduell in der Damen Landesliga Mitte. Mit der HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen kommt der letzjährige Absteiger aus der Oberliga und der aktuelle Tabellenvierte nach Eddersheim. Mit 22:12 Punkten spielen die Mittelhessinnen bisher eine gute Saison und sind die Remis-Königinnen der Liga mit 4 Unentschieden. Die erfahrene Mannschaft hat mit Frauke Kreiling die Top-Linkshänderin der Liga, die mit 97 offensiven Abwehr spielt die HSG eine gute erste und zweite Welle nach vorne spielt und den schnellen Abschluss sucht.
 
Unsere TSG Damen 2 haben mit dem Gegner noch eine Rechnung offen, denn die HSG ist die einzige Mannschaft gegen die wir in dieser Saison noch nicht gewonnen haben. Das Hinspiel endete mit 33:30 für Dutenhofen mit einer schwachen Abwehr- und einer guten Angriffsleistung unsererseits.
 
" Wir haben unsere Abwehr im Vergleich zu damals deutlich stabilisiert und unsere Optionen im Angriff breiter aufgestellt, somit gehen wir optimistisch in dieses Match.", kommentierte Trainer Henry Kaufmann die Ausgangssituation für Sonntag. 18 bekommene Tore im Durchschnitt in den letzten 4 Spielen - darunter mit Wiesbaden auch der stärkste Angriff in der Liga - belegt diese Aussage ausdrucksvoll. "Wir wollen auch das 11. Spiel in Folge gewinnen und weiter auf Platz 2 bleiben. Das hat sich die Mannschaft erarbeitet und verdient." so Kaufmann.
 
Das Spiel findet am Sonntag, den 11.03.2018 um 17 Uhr in der Heinrich-Böll-Schule in Hattersheim statt. Wir freuen uns über jede Unterstützung und können diese gut gebrauchen!

Am 17. Spieltag der 3. Liga Ost empfängt die TSG Eddersheim am Sonntag, den 11.3. um 15.00 Uhr im Karl Eckel Weg, die TuS Kriftel. Diese Begegnung ist im wahrsten Sinne ein Derby, die Karl Eckel Weg Halle Hattersheim und die Schwarzbachhalle in Kriftel trennen ganze 2.5 Kilometer.

Aus den letzten drei Spielen konnten die TSG Mädels 5:1 Punkte holen und somit Abstand zur Abstiegs Zone gewinnen.
Mit dem nicht zwingend einkalkulieren Auswärtssieg in Obereschbach holte sich das, durch einige Rückschläge gebeutelte TSG Team, weiter Selbstvertrauen für die restlichen Spiele.

Unser Nachbar aus Kriftel belegt mit 5: 27 Punkten den vorletzten Tabellenplatz und steht mit dem Rücken zu Wand.
Durch die Heimniederlage am vergangenen Wochenende im direkten Duell gegen Chemnitz beträgt der Abstand auf das 'rettende Ufer' für die TuS bereits vier Punkte. Da nur noch 6 Spiele zu absolvieren sind, steht das Team vom Schwarzbach gehörig unter Druck.
"Ein Derby hat immer eigene Gesetze, mit diesem Bewusstsein gehen wir in dieses Spiel. Natürlich wollen wir gewinnen, Derby Siege sind immer die schönsten Siege," ist sich TSG Trainer Tobias Fischer der Bedeutung dieses Spiels bewusst.

Auf Seiten der TSG werden vorrausichtlich alle Spielerinnen aus dem Obereschbach Spiel + Sina Elter mitwirken können. Das Team hat unter der Woche konzentriert und motiviert gearbeitet, wird also fokussiert in dieses Spiel gehen.
Und das, obwohl vor dem Spiel eine Gedenkminute für den am Samstag verstorbenen Michael Brandscheid stattfinden wird. Tobias Fischer:" Michael war, ist und bleibt ein Mitglied unseres Teams. Wir haben in Obereschbach für ihn gespielt und werden das auch gegen Kriftel tun."

Das gesamte TSG Team würde sich über viele TSG sowie Frauenhandball Fans freuen. Also....Sonntag, 15Uhr KEW - Derby Time in Eddersheim!