Ergebnisse Saison 19/20

TSG 1888 Eddersheim 1
 21 : 25 
SV Germania Fritzlar

HSG Dutenhofen/
Münchholzhausen
 29 : 19 
TSG 1888 Eddersheim 2

Nächste Spiele

Damen 1
20.10.2019, 15:00 Uhr

TSG Ober Eschbach
gegen
TSG 1888 Eddersheim

Albin-Göhring-Halle
Massenheimer Weg 2
61352 Bad Homburg

Damen 2
20.10.2019, 18:00 Uhr

TSG 1888 Eddersheim
gegen
TV Hüttenberg II

Heinrich-Böll-Schule
Schulst. 100
65795 Hattersheim

Eddschmer on tour

 

Der Bus zum nächsten Auswärtsspiel:

Gegner: SC Markranstädt
Nach: Markranstädt
Am: Samstag den 07.12.2019
Um: Abfahrtzeit wird noch bekannt
       gegeben!
Treffpunkt:
Sportlerklause Eddersheim

Bereits zum dritten mal in Folge treten die Damen der TSG Eddersheim beim internationalen Skoda Cup des SV Allensbach, am Bodensee, an. 

Am Freitag Mittag wird sich der TSG Tross in Richtung Süden in Bewegung setzen. Nicht mit dabei sein werden leider Anna Gempp (beruflich verhindert) und sehr wahrscheinlich Lexi Flebbe (Schulterverletzung). Sina Elter und Lea Müller werden dabei sein, aber verletzungsbedingt leider nicht in das Spielgeschehen eingreifen können. 

Am Samstag stehen dann zwei Spiele über je 40 Minuten an. Erst geht es gegen den Zweitbundesligisten Herrenberg und dann gegen die, uns sehr gut bekannte, zweite Mannschaft von Mainz 05.

Nach dem letzten Spiel wird das gesamte Team an den Bodensee fahren um zu baden oder einfach nur in wunderschöner Umgebung zu 'chillen'. Am Abend steht dann nach dem Abendessen der Teamabend an, der von Lena Thoss und Tabea Schweikart organisiert wird. 

Der Sonntag startet dann mit dem letzten Gruppenspiel gegen den ambitionierten Drittligisten aus Allensbach. 

Am Nachmittag finden dann die Platzierungsspiele statt, hier wird man sehen, um was es dann noch für die TSG Mädels gehen wird. 

"Wir wollen den ersten sportlichen Wettkampf in der Vorbereitung möglichst gut absolvieren, den für uns bestmöglichen Platz erringen. Leider sind wir nicht komplett, aber das sind wir ja gewöhnt. Wir freuen uns sehr auf dieses stark besetzte Turnier," freut sich TSG Trainer Tobias Fischer auf dieses Highlight. 

Mit Lena Petry hat ein weiteres Talent aus Hessen den Weg zur TSG Eddersheim gefunden. Die 16-jährige Schülerin wird einmal die Woche bei den Damen der TSG mittrainieren um sich so möglichst ideal weiterentwickeln zu können. Hauptsächlich wird sie ganz normal in ihrer Mannschaft, der wB-Jugend der TG Bad Soden, unter Trainer Ibo Ücel trainieren und spielen. 

"Uns geht es darum, die Talente aus Hessen möglichst gezielt in den Aktiven Bereich zu integrieren. Lena ist äußerst motiviert und körperlich schon sehr weit. Sie hat so die Möglichkeit sich ohne Spieldruck in aller Ruhe an das höhere Niveau zu gewöhnen," freut sich TSG Trainer Tobias Fischer über die Personalie Lena

Herzlich Willkommen bei der TSG Lena !!! 

Das Spiel gegen den Oberliga Meister TSG Oberursel stand unter dem Motto 'Wir für Michael'. Es ging beiden Teams darum, an den verstorbenen Michael Brandscheid zu erinnern, der in beiden Vereinen tätig war. Ca. 100 Zuschauer waren der Einladung beider Teams gefolgt und waren nach Oberursel gekommen. TSG Teammanager Heiko Pingel: " Wir hoffen das für den guten Zweck ein paar Euros zusammen gekommen sind und wir etwas dazu beitragen konnten." 

Die 'Eddschmer City Girls' spielten erstmals in einer offensiven Abwehrformation, ohne diese vorher trainiert zu haben. Von daher hatten die TSG Mädels am Anfang ihre Probleme, dennoch stand es zur Halbzeit 14:12 für den Drittligisten. 

In der zweiten Hälfte steigerte sich die Abwehr deutlich und so konnte sich die TSG am Ende über einen 29:22 Sieg freuen. 

"Ich bin zufrieden, wir haben ohne Clara, Melissa, Franzi und Lilly gespielt und trotzdem gut durchgezogen. Leider hat sich Lexi bei einem Sturz an der Schulter verletzt, ich hoffe das es nichts schlimmes ist," so das Fazit von Eddersheims Trainer Tobias Fischer. 

Im Rhein Main Derby traten beide Teams relativ komplett an und so begegneten man sich auf Augenhöhe. Der Gastgeber konnte sich, gestützt auf eine aggresive Abwehr, einen Vorteil erspielen. So ging es mit einem 14:17 aus TSG Sicht in die Halbzeit. 

Im zweiten Spielabschnitt, in dem Coach Fischer, genau wie in der 1. Halbzeit, auch konsequent in Blöcken wechselte, setzte sich die TSG auf 1-2 Tore ab.
In den letzten 15 Minuten standen im TSG Team vier A-Jugendliche, Hanna Özer war mit 22 Jahren die älteste Spielerin. Bretzenheim konnte in den letzten Minuten das Spiel nochmal drehen und am Ende 30:27 gewinnen. 

"Ein guter Test für uns, es war das erwartete intensive Spiel von zwei gleichwertigen Teams. Wir kamen heute nicht ins Tempospiel und sind mit zu vielen freien Würfen gescheitert," so das Fazit von TSG Trainer Fischer. 

Nun geht es am Samstag mit einer Trainingseinheit und dem Benefiz Spiel in Oberursel weiter.