Ergebnisse

Damen 1 27:30 SG Kleenheim

Damen 2 27:25 HSG Lumdatal

Nächste Spiele

Damen 1
26.11.17 - 15.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen
SC Markranstädt

Städtische Sporthalle,
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim


Damen 2

26.11.17 - 17.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim II
gegen FSG Ober-Eschbach/ Vortaunus
Städtische Sporthalle,
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim

Eddschmer on tour

 

16.12.17 - 17.00 Uhr
HC Leipzig
Treffpunkt Sportklause 
16.12.2017 - 17:00 Uhr
Abfahrt 00:00 Uhr

Sporthalle Rabet,
Konradstr. 30,
04315 Leipzig

Am Samstag, den 30.09.2017 sind die TSG Damen zu Gast bei der HSG Goldstein/Schwanheim. Die HSG spielt mit dem Ziel Aufstieg in dieser Saison  bisher fehlerfrei und gewann gegen Bergen-Enkheim und in Dutenhofen. Basierend auf einer starken, aggressiven  Abwehr, einem schnellen Spiel nach vorne und einer wurfgewaltigen Nicole Fäth  besitzen die Frankfurter Vorstädter die geeigneten Mittel, ihr Ziel in diesem Jahr zu erreichen. Beide Mannschaften kennen sich sehr gut und sind schon oft aufeinander gestoßen. In den vergangenen Spielen schaffte es die HSG in den letzten Minuten immer das Spiel knapp für sich zu entscheiden. Das wollen wir in diesem Jahr besser machen. Denn auch wir sind bisher ungeschlagen und werden alles geben, damit das auch weiterhin so bleibt.  Die Mädels sind hochmotiviert und wollen sich die nächsten 2 Punkte auf ihrem Konto sichern.  Trotzdem sind sich alle bewusst, dass es in der gegnerischen Halle kein leichtes Spiel werden wird und uns die Gegner nichts schenken werden.

Die Mädels freuen sich auf eure Unterstützung! Anpfiff ist um 19:00 Uhr in der Carl-von-Weinberg-Schule in Goldstein.

Am Sonntag, den 24.09.2017 trafen die TSG Damen auf den zweiten Aufsteiger TV Hüttenberg II. Das erste Heimspiel der Saison begann fast optimal für die TSG Mädels. Mit einer 9:4 Führung nach den ersten 15 Minuten kamen wir gut ins Spiel. Mit einer hohen Laufbereitschaft und Dynamik im Angriff waren unsere Spielerinnen oft nur mit unfairen Mitteln zu stoppen. Besonders Lisa Walter glänzte durch ihre 1:1 Aktionen, die entweder mit einem Tor oder einem 7-Meter reifen Foul endeten. Die Strafwürfe wurden von Jasmin Rühl und Leonie Kaufmann wie schon gewohnt sicher verwandelt. Mit dieser Einstellung konnte die TSG das Spiel im Angriff klar dominieren und ging mit einer 20:14 Führung in die Halbzeit.

Dort nahm man sich vor, in der Abwehr die individuellen Fehler zu verringern und im Angriff gegen eine offensive Abwehr mit Kombinationen und schnellen Spiel zu punkten. Dies wurde teilweise auch gut umgesetzt und trotz eines stärker werdenden Gegners, besonders in der Abwehr, wurde das Spiel mit 6 Toren Differenz sicher und verdient gewonnen. Aufgrund der herausgespielten Chancen wären auch 40 Tore möglich gewesen, aber die Konzentration hat in der 2. Hälfte etwas nachgelassen. Die Trefferquote war überwiegend hoch und unsere Torhüterinnen Alessa Thiel und Nadine Ramp waren ein starker Rückhalt und haben über 40% der Bälle abgewehrt. Positiv zu bemerken ist auch: alle Spielerinnen wurden eingesetzt und waren am Erfolg beteiligt. So kann es weiter gehen!

Es spielten: Alessa Thiel und Nadine Ramp im Tor, Rühl (7/7), L. Walter (6), Kaufmann (5/2), Breitenfelder (4), Bauer (3), Büttner (3), Grünewald (2), N. Walter (1), Gottfried, Frantzke

Am 2.Spieltag der 3.Liga Ost setzte sich das Team der TSG Eddersheim, im ersten Heimspiel vor 230 Zuschauern, sehr deutlich mit 36:21 (16:10) gegen den TSV Birkenau durch. Somit stehen die Damen  der TSG Eddersheim mit 2:2 Punkten auf dem 5.Platz. Erster ist die TSG Bretzenheim, die das hochgehandelte Team aus Markranstädt mit 36:23 besiegte. " Das sieht man mal, dass wir uns bei der 17:21 Niederlage letzte Woche in Bretzenheim gar nicht so blöd abgestellte haben," so TSG Trainer Tobias Fischer. 

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, kein Team konnte sich bis zum 6:6 entscheidend absetzten. Dann gelang der TSG ein erster, kleiner Lauf, zum 8:6. Zum Ende der 1.Halbzeit merkte man dem Gast etwas das Tempo der ersten Minuten an, der TSG gelang es nun, einfache Tore zu erzielen. So setzten sich Franzi Feick & Co.Stück für Stück ab und gingen mit einem 16:10 in die Halbzeit.  
" Zu Beginn des Spiels hatten wir etwas Probleme mit den Schlagwürfen und 1-1 Aktionen des Gegners. Das haben wir aber relativ schnell in den Griff bekommen. Unser Angriff war von der ersten bis zur letzten Minute stark, wie ich es erwartet habe, " äußerte sich Trainer Fischer zur ersten Hälfte. 

Die TSG kam sehr fokussiert aus der Pause zurück und eröffnete mit 4 Toren die zweite Hälfte. Jedoch wehrte sich der Gast nochmal nach Kräften und kam bis auf 15:20 heran. Die 'Eddschmer Mädels ' zeigten sich allerdings wenig beeindruckt und setzten sich wieder auf 22:15 ab. Über die Stationen 26:16 und 28:18 ging es auf die Zielgerade und zum äußerst souveränen 36:21 Heimsieg ! 
Zu erwähnen  ist noch, das sich alle Feldspielerinnen der TSG in die Torschützenliste eintragen konnten. 
Ein zufriedener TSG Trainer Fischer:" Ich bin sehr zufrieden mit dem gesamten Team, im Angriff waren wir sehr gut und in der Abwehr recht griffig. Ein deutlicher Sieg der uns natürlich gut tut. " 

Zum ersten Heimspiel der Saison 17/18 empfangen die Eddersheimerinnen, am Samstag, den 23.9.um 17Uhr im KEW Hattersheim, den Gast aus Birkenau. Obwohl in Hessen liegend, tritt Birkenau für den Landesverband  Baden Württemberg an. In der letzten Saison trat der Gast noch in der Südstaffel an.

Zum Saisonstart gab es für Birkenau, beim Aufsteiger aus Chemnitz, ein 21:21. 
Nach der nicht ganz überraschenden 17:21 Niederlage der TSG Mädels in Bretzenheim, war die Stimmung in der Woche im Training danach, durchaus optimistisch. Hatte man doch dem Favoriten aus Bretzenheim einen harten Fight geliefert und war diesem absolut auf Augenhöhe begegnet. 

Das gesamte Team freut sich auf den ersten Auftritt vor heimischer Kulisse. 
TSG Trainer Fischer:" In der Videoanalyse ist uns aufgefallen, dass Birkenau mit einer recht offensiven Abwehr antritt, diese Abwehrformation liegt uns mit unserer Stärke im 1-1 Angriffsverhalten." 
Bei der TSG werden im Gegensatz zum Bretzenheim Spiel, die dort fehlenden bzw.wegen Krankheit nicht eingesetzten Sina Elter und Lexi Flebbe, dabei sein. Somit hat Trainer Fischer einige Wechselmöglichkeiten mehr und seine, zur Zeit, beste Mannschaft am Start. 

"Unser Ziel ist ein Heimsieg! Ich denke, mit einer ähnlichen Leistung wie im ersten Saisonspiel, sollte uns das gelingen," ist Fischer von einem Heimsieg überzeugt. 

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter