Ergebnisse

Damen 1 27:30 SG Kleenheim

Damen 2 27:25 HSG Lumdatal

Nächste Spiele

Damen 1
26.11.17 - 15.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen
SC Markranstädt

Städtische Sporthalle,
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim


Damen 2

26.11.17 - 17.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim II
gegen FSG Ober-Eschbach/ Vortaunus
Städtische Sporthalle,
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim

Eddschmer on tour

 

16.12.17 - 17.00 Uhr
HC Leipzig
Treffpunkt Sportklause 
16.12.2017 - 17:00 Uhr
Abfahrt 00:00 Uhr

Sporthalle Rabet,
Konradstr. 30,
04315 Leipzig

Das erste Saisonspiel der 3. Liga Ost führte die Damen der TSG Eddersheim zum Rhein Main Derby nach Bretzenheim. 

Der Gastgeber machte sich mit 16 Spielerinnen warm, auf Seiten der TSG waren es nur 12, da mit Elena Stengelin (Verletzt) und Sina Elter(Beruf) zwei Spielerinnen fehlten. 
Ab der 1. Minute machte Bretzenheim deutlich, dass sich die "Eddschmerinnen" heute jedes Tor hart erarbeiten müssen. Die defensive Abwehr der Gastgeber arbeitete "am Rande des erlaubten", acht Zeitstrafen am Ende des Spiels gegen Bretzenheim, dagegen nur zwei für die TSG, sprechen Bände. " Leider konnten wir die 12 Minuten Überzahl nicht nutzen, ein erster Kritikpunkt an uns," so Trainer Fischer.

In der ersten Halbzeit stand die TSG Abwehr gut, auch Torfrau Lisa Brennigke im Tor konnte überzeugen. Über die Stationen 3:3 in der 10. Minute bis zum 5:5 in Minute 16 stand es zum Halbzeitpfiff 8:8 Unentschieden. Ein sehr Abwehr orientiertes Spiel, was nicht sonderlich überrascht, beide Teams kennen sich sehr gut. Dazu noch ein Derby was immer auch etwas Krampfbetonter ist. 
Trainer Tobias Fischer zur 1. Halbzeit:"  Wir haben uns, trotz der seltsamen Regelauslegung der Schiedsrichter beim passivem Spiel, eigentlich gute Torchancen erarbeitet. Sind dann aber viel zu oft an Schlesinger im Tor der Bretzenheimerinnen gescheitert. Dazu hat der Mittelblock mit Dankwardt und Kleinjung,sehr stark am Randes des erlaubten, aufgeräumt." 

Zur zweiten Halbzeit hatte sich das TSG Team vorgenommen, beim Torabschluss mit etwas mehr Auge und Geduld zu arbeiten, dies gelang überhaupt nicht. " Das ist der zweite Kritikpunkt an uns, wir scheitern in der zweiten Halbzeit mit mindestens 10 freien, wirklich freien Würfen an der Torfrau, alle flach und überhastet geworfen. Das ist dann zu wenig um hier zu gewinnen," so Fischer. 
So konnte Bretzenheim vom 8:8 zur Halbzeit auf 11:8 (35.Minute) weg ziehen, ohne die TSG jedoch final abzuschütteln. Charakterlich konnte sich das verjüngte TSG Team nichts vorwerfen, arbeitete sich immer wieder heran. (45. Minute 13:14) Leider gelang der "Lucky Punch" nicht, immer wenn man den Ausgleich hätte erzielen können, scheiterte man an der Torfrau der Bretzenheimerinnen. Das es etwas zu deutlich, 17:21 ausging, lag daran, dass die TSG zum Ende hin, alles riskierte und schnelle Torabschlüsse suchte. 

Das Fazit des TSG Trainers:" Ich bin wirklich nicht unzufrieden, wir haben heute ein sehr sehr schweres Auswärtsspiel auf Augenhöhe mit einem Top Team bestritten. Bretzenheim ist ein Stück erfahrener als wir, das war uns schon vorher klar. Machen wir nur die Hälfte der freien Dinger rein, gewinnen wir hier. Aber die Torfrauen gehören zum Spiel dazu, von daher hat Bretzenheim verdient gewonnen, Glückwunsch an Christian und sein Team."

Die Landesligasaison 2017/2018 beginnt mit einem Derby gegen den TV Idstein. Der Aufsteiger ist ein „alter Bekannter“ und gewann souverän die letztjährige BOL mit nur 4 Niederlagen. Garanten für diesen Erfolg waren vor allem die Rückkehrerinnen aus den höheren Spielklassen wie Amelie Amstutz (TSG Eddersheim), Ronja Pauler ( TSG Ober-Eschbach) und Martina Ruchti (TuS Kriftel). Mit Dirk Lodders wurde ein erfahrener Damentrainer verpflichtet, der die Damen der TSG Oberursel in die 3. Liga geführt hat. Uns erwartet in Idstein eine hoch motivierte Mannschaft mit viel Erfahrung und Cleverness.

TSG Trainer Henry Kaufmann: „Wir müssen den gegnerischen Rückraum unter Kontrolle bringen, eine Ronja Pauler kann ein Spiel allein mit ihrer Wurfkraft entscheiden.“ Somit ist im ersten Spiel besonders die Abwehr gefordert, die zuletzt in den Testspielen gemeinsam mit den Torhüterinnen einen stabilen und sicheren Eindruck vermittelt hat.

„Wir erwarten ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für Idstein aufgrund des Heimvorteils, werden aber unsere Stärken einsetzen, um den Vorteil auszugleichen. Wir freuen uns auf den Rundenbeginn und gehen gut vorbereitet in die neue Saison. Bekannter weise ist das 2. Jahr schwerer als das 1., aber wir werden unseren Platz in der Landesliga verteidigen,“ gibt sich Kaufmann kämpferisch.

Das Spiel findet um 19:00 Uhr in der Sporthalle Am Hexenturm, Am Hexenturm 1, 65510 Idstein statt. Über zahlreiche Unterstützung bei unserem ersten Auswärtsspiel würden wir uns sehr freuen.

Nach der langen und intensiven Vorbereitung geht es ab dem kommenden Samstag um 19.30Uhr, endlich wieder um Punkte für die Eddersheim Damen. 

Zum Saisonstart in der 3.Liga Ost treffen die Fischer Mädels auf die Rheinland Pfälzer aus Bretzenheim. 
Die 'Ischn' haben sich mit Hanna Dankwardt aus der 2. Bundesliga verstärkt. 
Somit hat sich der ohnehin  schon gute Kader nochmals verstärkt, Spielerinnen wie Michelle Chwalek oder Jule Veeck zählen schon seit Jahren zu den Aktivposten im Bretzenheimer Spiel. 

Auf Seiten der TSG geht man relativ entspannt in dieses Derby. Ob man erneut einen Überraschungsieg wie in der letzten Saison erzielen kann, wird man sehen. 
" Ich denke wir sind noch nicht so weit, um bei einem Team wie Bretzenheim gewinne zu müssen. Aber gewinnen wollen, tun wir natürlich," so Trainer Tobias Fischer. 
Personell sieht es eher so lala aus, definitiv fehlen werden Elena Stengelin  ( Kreuzbandriss) und Sina Elter  ( Beruflich vergindert). Ob Lexi Flebbe (Krank) einsatzbereit ist, wird sich erst kurzfristig entscheiden. 
"Aber egal wie, wir sind gut vorbereitet und die Saison entscheidet sich nicht schon am 1. Spieltag. Unser Kader hat sich stark verändert, wir sind nochmal jünger geworden und werden Zeit brauchen," sieht Fischer sich und sein Team absolut nicht in der Favoritenrolle. 

Über reichlich Unterstützung in Bretzenheim würde sich das 'neue' TSG Team sehr freuen! 

Die Saison 2017/2018 in der Landesliga kann beginnen! Nach 50 Trainingseinheiten und 24 Testspielen, vielen gelaufenen Kilometern, unzähligen Kraft- und Schnelligkeitsübungen und tausenden geworfenen Bällen beginnt am 16. September mit dem Auswärtsspiel in Idstein die neue Landesligasaison für die Damen 2 der TSG Eddersheim.

Der geleistete Einsatz der gesamten Mannschaft war sehr hoch und positive Resultate belohnten für die intensive Trainingsarbeit. Natürlich gab es auch immer wieder kleine Rückschläge und die Trainingsbeteiligung war zeitweise aufgrund von Arbeit und Urlaub recht niedrig, jedoch ist das Fazit der absolvierten 14 Wochen durchweg positiv. Wir sind zu einer Mannschaft zusammengewachsen, die in der Lage ist, in der nun beginnenden Saison ihren Platz in der Landesliga zu verteidigen.

In den 14 Wochen intensiven Training wurden die bekannten Neuzugänge schnell integriert. Die Mischung zwischen Jung und Erfahren passt gut zusammen und harmoniert bereits nach kurzer Zeit. Die spielerischen Möglichkeiten sind durch die 3 Drittligaspielerinnen wesentlich verbessert und das Potential des bisherigen Kaders wird mehr gefördert und ausgeschöpft. Jetzt gilt es mit Spaß, Einsatz, Kampf und Teamarbeit die kommenden Aufgaben anzugehen.

Unsere dreiteilige Vorbereitung legte im ersten Teil die Basis für Kraft und Ausdauer, das mittlere Drittel diente der individuellen Schulung und im finalen Teil wurden die Inhalte auf das Mannschaftsspiel fokussiert und in Testspielen umgesetzt. Wir haben überwiegend gegen höherklassige Mannschaften gespielt und gute Ergebnisse erzielt.

Ergebnisse Vorbereitungsphase 1

Rasenturnier in Kriftel: 5 Spiele gewonnen, Turniersieg

Ergebnisse Vorbereitungsphase 2

Beachturnier in Nied: 3 Spiele gewonnen, 1 Spiel verloren, Platz 3

Spiel in Gross Gerau (BOL): 27:13 gewonnen

Ergebnisse Vorbereitungsphase 3

Miniturnier in Weiterstadt (Gegner 3.Liga, BOL, LL): 3 Spiele verloren, Platz 6

Spiel gegen Niederoden (OL): 20:24 verloren

Turnier in Dieburg (Gegner LL, BOL): 4 Spiele gewonnen, Platz 1

Spiel gegen MZ 05 II (OL): 21:24 verloren

Spiel gegen Walldorf (OL): 22:25 verloren

Spiel in Niederoden (OL): 28:24 gewonnen

Spiel in Walldorf (OL): 21:25 verloren

Spiel in Wettenberg (OL): 17:21 verloren

Wir wünschen unseren Zuschauern, Fans und uns eine gute Saison, frei von Verletzungen, mit spannenden Spielen und schönen Toren. Wir würden uns über eure Unterstützung in der 5. höchsten deutschen Handballliga freuen.

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter