Ergebnisse

TSG 1888 Eddersheim 1
27 : 19
HSG Kleenheim-Langgöns

TSG 1888 Eddersheim 2
28 : 26
TSG Oberursel 2

Nächste Spiele

Damen 1
Saison beendet!

Damen 2
Saison beendet!

Eddschmer on tour

 

Der nächste Bus fährt erst wieder zur neuen Saison!

Mit Anna Gempp und Linda Brocke haben nun auch die Spielerinnen 13 & 14, des aktuellen 3. Liga Kaders der TSG Eddersheim, für die kommende Saison verlängert.  

Fotos: Pressedienst TSG Eddersheim

Anna kam vor der Saison aus Freiburg zur TSG und hat durch ihre Vielseitigkeit im Positionsspiel direkt einen wichtigen Part im Team übernommen. Da sich ihr definitiver Studienort erst im August entscheidet, steht hinter ihrer Zusage noch ein '?'

Die 20-jährige Anna zu ihrer Verlängerung: "Ich habe bei der TSG verlängert, da ich mich bei den Mädels sehr wohl fühle und ich mich darauf freue, mich bei der TSG weiterzuentwickeln. Solange ich studienbedingt in Frankfurt bleibe, gibt es für mich keinen Grund, den Verein zu wechseln."

Die 19-jährige Linda wechselte in der Winterpause zur TSG und zeigte in den bisher absolvierten Spielen ihr Potenzial. Sie arbeitet äußerst motiviert und fokusiert an ihrem handballerischen Fähigkeiten.

Die Außenspielerin zu ihrer Verlängerung: "Ich habe bei der TSG verlängert, da mir das Vereinskonzept der TSG sehr gut gefällt und ich mich bereits jetzt schon in der Mannschaft sehr wohl fühle." 

TSG Trainer Tobias Fischer: "Anna soll in der kommenden Saison wichtige Aufgaben im Positionsspiel übernehmen, in der Abwehr ist sie ohnehin eine Stütze. Linda hat ein sehr großes Wurfrepertuar an dem wir weiter arbeiten werden, dass ist neben dem Tempospiel ihre Haupstärke. Ich freue mich auch hier darauf mit den beiden Mädels weiterhin zusammen zu arbeiten." 

 

 

TSG Eddersheim : FSG Vortaunus 31:28 (16:16) 

 

Nach der Niederlage in der Vorwoche gegen den TV Idstein sollte es an diesem Spieltag wieder zurück in die Erfolgsspur gehen. Die Woche über war gut, wenn auch nicht immer ganz vollzählig, trainiert worden und so wollte man auch ohne Trainer Henry Kaufmann (Urlaub) und Kreisläuferin Leonie (krank) wieder alles dafür tun, um die beiden Punkte daheim zu behalten.

 

Die Zuschauer sahen einen ausgeglichenen Start der Partie, stand man im Prinzip auf beiden Seiten einem nahezu unbekannten Gegner gegenüber. Bei der FSG Vortaunus spielten einige B-Jugendspielerinnen ihr erstes Spiel im aktiven Bereich. Doch das ließ sich zunächst nicht erahnen, spielten die Mädels doch trotz ihres jungen Alters sehr abgebrüht und zeigten keinerlei Scheu vor den bereits etwas erfahrenen Gastgeberinnen. So wurden konsequent die Lücken gesucht und fand sich nicht bereits für die Rückraumspielerinnen ein Weg zum Tor, schlossen die Außenspielerinnen kaltschnäuzig, mit zum Teil gewagten Würfen knapp am Kopf der Torhüterin Nadine vorbei, ab. Da es bei den Eddersheimerinnen gerade in der Anfangsphase deutlich an der Körpersprache fehlte und zudem die Absprache in der Abwehr zu wünschen übrig ließ, wurde früh das ersten Team-Timeout der TSG gelegt (Min. 6:28, 3:4). In den ersten 10 Minuten der Partie präsentierte sich ein gleichwertiger, offener Schlagabtausch, ehe sich die Eddschmer Mädels erstmals mit einem 4:0-Torelauf, nach dem 7:7 (Min. 11:13) durch die erfolgreichste Werferin der Gäste Hannah Lea Kohnagel, auf 11:7 (Min. 15:48) absetzten konnte. Nachdem in Überzahl durch Anni die Führung um ein weiteres Tor ausgebaut werden konnte wählte die Gästetrainerin Alisa Stickl ihrerseits das Team-Timeout. Bis zum 16:12 (Min. 26:48) durch Judith blieb die Führung der Eddschmerinnen aber unverändert. Die letzten drei Minuten sollten dann aber nur noch die Angriffe der Gäste erfolgreich verlaufen und mit einem Doppelschlag durch Marijana Vidovic stand es zur Halbzeit 16:16.

 

Nach dem ersten, erneut über den Kreis schön herausgespielten, Tor der Gastgeberinnen glich die flinke Mitte Lilly Geiger im darauffolgenden Angriff umgehend aus und es gelang den Gästen innerhalb der ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit stets mit einem Tor vorzulegen. Dann aber wandelten die Eddersheimer Mädels mit Hilfe eines 3:0-Torlaufes den Zwischenstand zugunsten der Hausherrinnen (22:20, Min. 36:37). Zwar gelang den Gästen im darauffolgenden Angriff erneut der Anschlusstreffer, doch im weiteren Verlauf des Spiels wurde nun konsequent eine 2-3, zwischenzeitlich gar 4-Toreführung behauptet. Es war kein Spiel in dem die Abwehr der TSG groß überzeugen konnte, zu oft taten sich leichte Lücken auf, es wurde nicht konsequent ausgeholfen und zu wenig miteinander geredet. Doch da der Angriff um Spielmacherin Lisa, mit 6 Treffern gemeinsam mit Judith erfolgreichste Werferin der Eddersheimerinnen, überzeugen konnte, war das nicht weiter schlimm. So ging ein sehr faires Spiel, mit gerade mal vier Zeitstrafen im gesamten Spielverlauf, am Ende 31:28 gewonnen und die Eddersheimerinnen festigen den 3. Platz, während es im Tabellenkeller vermutlich bis zum letzten Spieltag spannend bleibt.

 

Es spielten: N.Ramp, L.Kuptschitsch; J.Büttner, L.Walter (je 6), S.Gottfried (5), R.Grünewald (4), J.Rühl (4/3), A.Breitenfelder, L.Ullrich, N.Walter (je 2), J.Braun, S.Reitmeier

Am 18. Spieltag der 3. Liga Ost gewannen die Damen der TSG Eddersheim gegen die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden mit 32:22 (16:9) und konnten somit den 6.Tabellenplatz verteidigen. 

Zu Beginn des Spiels überraschte die HSG die Eddersheimerinnen mit einer offensiven Abwehr. Trainer Tobias Fischer hatte mit einer 6:0 Abwehr gerechnet, somit war gerade am Anfang der Partie etwas Sand im TSG Getriebe. Aber im Laufe der Begegnung sortierte sich das Eddersheimer Team und über ein 9:9 in der 20. Minute konnte man sich bis zur Halbzeit auf 16:9 absetzen. 

Mit Kreisläuferin Lena Thoss und Torfrau Melissa Kirchner haben zwei weitere Spielerinnen bei der TSG Eddersheim verlängert

Fotos: Pressedienst TSG Eddersheim Damen

Lena hat sich in den letzten zwei Jahren extrem weiterentwickelt und sich, trotz ihres jungen alters von 20 Jahren, zu einer sehr starken Kreisläuferin und Abwehrspielerin in der 3. Liga entwickelt und sich das toll 'erarbeitet'. 

Lena zu ihrer Verlängerung: "Ich habe bei der TSG verlängert, da wir ein super Team sind und ich mich sowohl menschlich als auch sportlich wohl fühle."

Die erst 17 jährige Melissa konnte in dieser Saison sehr viele Spielminuten in der 3. Liga sammeln und hat sich dadurch, aber auch durch das kontinuierliche Training, stark weiterentwickelt.

Melissa zu ihrer Verlängerung: "Ich habe in Eddersheim verlängert, weil es mir in den letzten zwei Jahren mit den Mädels und dem Team herum viel Spass gemacht hat und ich mich sehr wohl fühle. Daher möchte ich mich weiter, Schritt für Schritt, bei der TSG entwickeln." 

"Lena hat sich sehr sehr stark weiterentwickelt und der Weg ist noch lange nicht zu Ende. Bei Melissa darf man nie vergessen, sie ist erst 17, da ist schon viel da, es geht aber noch viel mehr.  Ich freue mich auch hier sehr über die Verlängerungen," so TSG Trainer Tobias Fischer.