Ergebnisse

Damen 1 22:20 TSG Oberursel

Nächste Spiele

00.00.17 - 00.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim 
gegen


Städtische Sporthalle,
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim

Eddschmer on tour

 

00.00.17 - 00.00 Uhr
Gegner
Treffpunkt Sportklause 
00.00.2017 - 00:00
Abfahrt 00:00 Uhr

Am 17.Spieltag der 3. Liga West haben sich die Damen der TSG Eddersheim, mit einem 29:23 in Solingen, die Tabellenführung zurück erobert! Der bisherige Spitzenreiter aus Köln rutschte, nach der dritten Niederlage in Folge, auf den 3. Platz ab. Neuer Tabellenzweiter ist die Reserve aus Leverkusen. 

HSV Solingen/Gräfrath - TSG Eddersheim 23:29 (12:12)    

" Diese Situation hatte ich auch noch nicht, wir sind frühzeitig losgefahren und standen dann in der Nähe von Köln so krass im Stau, da ging gar nichts mehr," war Trainer Fischer auch nach dem Spiel noch leicht genervt. So kam es, das TSG Teammager Heiko Pingel aus dem Bus raus mit Horst Keppler vom DHB die Situation klärte und das Spiel eine halbe Stunde später angepfiffen wurde. " Wir haben dann im Bus die Besprechung gemacht und die Mädels haben sich die Haare gemacht,  getapt etc.!" so Fischer weiter. 

Um 17 Uhr (eigentlich Anpfiff) kam der TSG Tross dann in der Halle in Solingen an und hatte nun verkürzt Zeit, sich zu erwärmen. Diese Hektik merkte man den TSG Team dann auch in den ersten Minuten des Spiels an. Bis zur 14. Minute war die Begegnung sehr ausgeglichen und in der kleinen und engen Halle brodelte es. Dann gelang es den TSG Mädels durch Julia und Franzi einen zwei Tore Vorsprung heraus zuarbeiten. Jedoch konterte der Abstiegsgefährdete Gastgeber wieder und zur Halbzeit stand es folgerichtig 12:12. Zu erwähnen ist, das Torfrau Mona Priester alle drei 7- Meter der Gastgeber in der 1. Hälfte, entschärfen konnte.

Auch die Jüngste im TSG-Dress hat bei Teammanager Heiko Pingel ihre Zusage für eine weitere Saison gegeben. Hanna Özer kam vor einem Jahr von der A-Jugend der SG Bretzenheim nach Eddersheim. Davor hatte sie bereits in der Saison 15/16 mit einem Zweitspielrecht bei den "Eddschmerinnen" in der 3. Liga gespielt. Somit war die Integration für die 19-Jährige gar kein Problem.

"Hanna ist sehr trainingsfleißig und äußerst lernwillig. Diese beiden Attribute werden ihr in der nächsten Saison helfen, eine noch bessere Handballerin zu werden. Sie hat, trotz ihres jungen Alters, schon sehr viele Spielminuten auf der Mitte Position und macht das schon richtig gut," so Trainer Fischer, der sich sehr über die Verlängerung von Hanna freut. 

Voraussichtlich wird sie den Status des "Team-Kükens" in der kommenden Saison los sein, womit sie mit Sicherheit gut leben kann. Hanna zu ihrer Verlängerung: "Ich freue mich auf die nächste Saison in Eddersheim, weil es hier mannschaftlich und sportlich für mich passt und ich mich hier optimal weiterentwickeln kann."

Foto: Axel Kretschmer

Am kommenden Spieltag heißt der Gegner der Eddschmer Damen II Anspach/ Usingen. Für die Gäste aus dem Hochtaunus besteht am 10. Spieltag der Landesliga Mitte ein gewisser Zugzwang im Abstiegskampf. Die HSG befindet sich momentan auf dem 10. Tabellenplatz und ist mit 12:22 Punkten gleichauf mit der FSG Vortaunus, die diese Woche gegen den Drittplatzierten Wettenberg antreten muss. Verständlich also, dass Anspach/Usingen die günstige Situation nutzen will um sich einen Platz nach oben, raus aus der Abstiegszone, zu kämpfen und auch im Vorfeld bereits dementsprechend kampfeslustig auftritt. „Nur ein Sieg zählt“ heißt es im Vorbericht der HSG und nach dem 31:31 Unentschieden im Hinspiel sind die motivierten Gegnerinnen mit Sicherheit nicht zu unterschätzen. Aber auch auf Eddersheimer Seite ist die Motivation nach dem Erfolg gegen Bergen-Enkheim wieder auf hohem Niveau. Wir haben im letzten Spiel gezeigt was wir gut können, gerade die Abwehr stand gewohnt sicher und hat ein schnelles Angriffsspiel ermöglicht. Die Leistung sowohl individuell, als auch im Team, Konzentration und Kampfgeist – alles hat gestimmt. Genau daran gilt es gegen Anspach/Usingen anzuknüpfen, um den Platz in der oberen Tabellenhälfte weiter zu festigen. 

 

 

Wir freuen uns über jede Unterstützung und laden herzlich am Sonntag, 05.03. um 15:00 Uhr in die Halle am Karl-Eckel-Weg in Hattersheim ein.

 

 

 

 

Mit Elena hat die "Dienstälteste" Spielerin der TSG  bei Teammanager Heiko Pingel um eine weitere Saison verlängert. 

Von den zur Zeit aktiven Damenspielerinnen ist Elena am längsten mit dabei. So stand sie, als damals A-Jugendliche, bereits beim Oberligaaufstieg 2009 im Kader. Hat mit Trainer Tobias Fischer also bereits zwei Aufstiege sowie die Hessenmeisterschaft gefeiert. 

"Elli und ich arbeiten nun schon seit 10 Jahren miteinander und wissen was wir aneinander haben. Elli hat schon etliche "Konkurrentinnen" auf ihrer Position im Linken Rückraum kommen und gehen sehen, ihre Spielanteile hat sie immer gehabt. Manchmal überdreht sie etwas, aber sie will immer dazu lernen und hat sich zu einer guten Drittliga-Spielerin entwickelt," freut sich Trainer Fischer über diese Zusage. 

Die 25-Jährige äußert sich gewohnt kurz und knapp zu ihrer Verlängerung: "Ich bleibe der TSG treu, da mich der Teamgeist und die spielerische Herausforderung persönlich positiv prägen." Das Management der TSG freut sich über die nun bereits vierte Verlängerung im aktuellen TSG-Team.

Fotos: Axel Kretschmer / Handball-Zeitung

Flörsheimer Str. 39 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter