Ergebnisse Saison 19/20

HSG Kleenheim-Langgöns
 : 
TSG 1888 Eddersheim 1

TSG 1888 Eddersheim 2
 : 
TV Idstein

Nächste Spiele

Damen 1
Vorbereitungsspiele!

24.08. - 25.08.2019
Mittelhessen Cup
in Kleenheim/Langgöns

30.08. - 01.09.2019
Trainingslager in Eddersheim

31.08.2019, 14:30 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen
FSV Mainz 05 II (3. Liga West)

Karl-Eckel-Weg

01.09.2019,
TSG 1888 Eddersheim
gegen
HSG Rodgau Niederroden (3. Liga Ost)

Heinrich-Böll-Schule

1. Saisonspiel
15.09.2019, 17:00 Uhr
HSG Kleenheim/Langgöns
gegen
TSG 1888 Eddersheim

Weidig-Halle Oberkleen
Pfingstweide
35428 Langgöns

Damen 2
1. Saisonspiel
14.09.2019, 14:45 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen
TV Idstein

Eddschmer on tour

 

Der nächste Bus fährt erst wieder zur neuen Saison!

Nach Ostern stehen nun innerhalb von fünf Tagen die letzten zwei Saisonspiele der 'Eddschmer City Girls' in der 3. Liga Ost an. 

Los geht es für die TSG Mädels am Samstag um 16.00 Uhr in Mainz gegen den FSV Mainz 2 zum 'kleinen' Rhein-Main-Derby.

Aufgrund der Tabellensituation ist dieses Derby tatsächlich ein durchaus interessanter Vergleich, der einige Zuschauer verdient hat.

Die 17 jährige Clara Wimmer wechselt von der weiblichen A-Jugend der HSG Bensheim Auerbach zu den 3. Liga Damen der TSG Eddersheim. Sie wird mit dem Erstspielrecht für die TSG auflaufen und mit einem Gastspielrecht für die A-Jugend der HSG in der Bundesliga.

 
Trainer Tobias Fischer, Clara Wimmer, Teammanager Heiko Pingel (von links)
Foto: Pressedienst TSG Eddersheim Damen

Nach drei Jahren bei den Eddersheimer 3. Liga Damen wechselt Andreas Heim vom Frauen zum Männerhandball zurück. Andi hatte in den letzten Jahren mit Mona, Lisa und Melissa drei Torfrauen unter seinen Fittichen. Alle drei Mädels entwickelten sich kontinuierlich weiter und zeigen Woche für Woche gute bis sehr gute Leistugen.

Foto: Pressedienst TSG Eddersheim

Am 20. Spieltag der 3. Liga Ost mussten sich die Damen der TSG Eddersheim mit einem Unentschieden (23:23) gegen den HV Chemnitz zufrieden geben. 

Der Start verlief recht ausgeglichen, dem erfahrenen Gast aus Sachsen merkte man an, dass er unbedingt punkten wollte. Und so war es der guten Leistung der TSG Mannschaft geschuldet, dass man sich auf 8:4 absetzen konnte. Auch in den folgenden Minuten bis zur Pause war gerade die Angriffsleistung der TSG gut, man führte 15:12.