Ergebnisse

Damen 1 30:28 HC Leipzig

Damen 2 22:21 HSG Dutenhofen

Nächste Spiele

Damen 1

00.00.18 - 00.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim

Städtische Sporthalle,
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim

Damen 2

15.04.18 - 13.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim 2
gegen
FSG Gettenau/Florstadt 

Städtische Sporthalle,
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim

Eddschmer on tour

 

00.00.2018 - 00.00 Uhr
Gegner

Treffpunkt Sportklause 
00.00.2018 - 00:00 Uhr
Abfahrt 00:00 Uhr

Adresse Halle

Mit Sina Elter hat bereits die elfte Spielerin aus dem aktuellen 3. Liga Kader der TSG Eddersheim für die kommende Saison verlängert.

Die Linksaußen ist eine von vier Spielerin des Eddersheimer 3. Liga Kaders die aus der eigenen TSG Jugend kommt.

"Durch ihren Beruf kann Sina leider nur recht eingeschränkt trainieren und ist auch nicht bei jedem Spiel dabei. Dennoch ist sie ein wichtiger Bestandteil des Teams und daher haben wir gerne mit ihr verlängert. Sie hat ein gutes Gespür für den Tempogegenstoß, dass ist eine ihrer Stärken, " so Trainer Tobias Fischer über die 24 jährige Hattersheimerin.

Teammanager Heiko Pingel:" Ein Eigengewächs wie Sina sollte man immer versuchen zu halten, das ist uns glücklicherweise gelungen."

"Eine Verlängerung bei der TSG ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich fühle mich nach wie vor sehr wohl und denke das in dieser jungen Mannschaft noch viel Potenzial steckt," äußert sich Sina zu ihrer Verlängerung.

Durch einen 22:21 Sieg gegen den Oberligaabsteiger HSG Dutenhofen / Münchholzhausen verteidigen die Damen 2 ihren 2. Tabellenplatz und bleiben somit erster Verfolger des Tabellenführers Wiesbaden.

„Puh, das war ein hartes Stück Arbeit“ kommentierte Trainer Henry Kaufmann nach dem Spiel, und weiter: „Aber wir haben uns mit dem Sieg für den besonderen Einsatz selbst belohnt“. Anfangs der ersten Hälfte hatten die Mittelhessinnen den besseren Start und gingen mehrfach in Führung (1:3, 5:7, 7:8). Nach einer Auszeit mit kleinen Korrekturen im Angriffsspiel und mehr Motivation nahmen die Edderschmer Mädels das Heft in die Hand und erkämpften mit einem 6:2 Lauf die 12:9 Führung bis zur Halbzeit.

Dutenhofen arbeitete sich in der 2. Hälfte wieder heran und erzielte den (letzten!) Ausgleich dieser Hälfte in der 52. Minute. Nach einer genommenen Auszeit spielten unsere jungen Damen in der jetzt folgenden Entscheidungsphase ihre Schnelligkeit und Cleverness aus und erzielten durch Lisa Walter, 2x Lea Ullrich und einen 7M von Jasmin Rühl die 22:20 Führung, die nur durch ein Dutenhofener Tor in letzter Sekunde noch verkürzt wurde. Die Freude entlud sich in einem Siegestanz der von Anstrengung gezeichneten Spielerinnen. Somit wurde nicht nur der 11. Sieg in Folge verbucht  - seit 12.11.2017 haben wir nicht mehr verloren! – sondern auch die Bilanz gegen Dutenhofen ausgeglichen. Damit haben die TSG Damen 2 gegen jede Mannschaft der Landesliga mindesten 1x gewonnen.

Eine erneut starke Nadine Ramp im Tor, die gesamte Abwehr, beide Rechtsaußen Annika Breitenfelder und Lea Ullrich, die sich super ergänzt haben, die sichere Siebenmeterschützin Jasmin Rühl, eine Lisa Walter, die in der entscheidenden Phase die richtige Wege gegangen ist, und alle weiteren Spielerinnen haben ihren Anteil an dem Erfolg!

 „Eine hervorragende kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft und ein bedingungsloser Siegeswille ermöglichte diesen Erfolg, der uns zeigt, wo wir hin gehören“, nochmal der Trainer. „Wir haben viel investiert und mit nur 2 Auswechselspielerinnen diesen Kraftakt bestanden. Ich bin stolz auf diese Mannschaft!“, so das abschließende Fazit des Trainers zum Spiel. 

Tore: Jasmin Rühl 7/6, Annika Breitenfelder 3, Sina Gottfried 3/1, Lea Ullrich 3, Lisa Walter 3, Rabea Grünewald 1, Julie Hampel 1, Nicole Walter 1

Auch Alexandra Flebbe bleibt den TSG Damen treu, ist somit die zenhte Spielerin des aktuellen Kaders, die in der Saison 18/19 in Eddersheim spielen wird.

Die Mainzerin spielt ihre erste Saison bei der TSG und hat auf ihrer Position, durch die Verletzung von Elena Stengelin, schnell sehr viel Verantwortung übernehmen müssen. Die 19 jährige Linkshalbe verbesserte sich hier stetig, nicht nur im Angriff sondern auch im Abwehrverhalten.

Trainer Tobias Fischer:" Lexi ist als Talent zu uns gekommen, unsere Aufgabe ist es mit ihr zusammen, den nächsten Entwicklungsschritt zu gehen. Ihre körperlichen Voraussetzungen sind sehr sehr gut, ihr Wurf ebenso, mit ihr werden wir kommende Saison viel Freude haben."

" Für uns ist es wichtig zu sehen, dass die jungen Mädels die letzte Saison zu uns gewechselt sind, offensichtlich einen Sinn darin sehen, weiterhin für die TSG Eddersheim zu spielen," so Teammanager Heiko Pingel.

Lexi äußert sich wie folgt zu ihrer Verlängerung:" Ich habe bei der TSG verlängert, da ich glaube das ich mich hier am besten weiterentwickeln werde. Ich finde das wir nicht nur spielerisch sondern auch menschlich ein tolles Team sind."

Die Verantwortlichen der TSG Eddersheim Damen freuen sich über eine weitere Zusage für die kommende 3.Liga Saison.

Am 17. Spieltag der 3.Liga Ost besiegte das Team der TSG Eddersheim die TUS
Kriftel im Derby mit 27:24 (17:12).

" Es war etwas schwierig den Fokus der Mannschaft auf Handball zu legen nach der Beerdigung von Michael am Freitag," so TSG Trainer Tobias Fischer vor dem Spiel.
Dennoch startete das TSG Team sehr gut in die Begegnung, führte nach 4. Minuten mit 4:0. Dann spielte auch Kriftel mit und so entwickelte sich ein vorerst recht Torreiches Spiel und es ging über die Spielstände 9:5 ( 10.Minute) auf 9:8 in der 15.Minute. "Hier fand ich unsere Reaktion gut, innerhalb von 3 Minuten stand es wieder 12:8, das war gut vom Team," fand Fischer lobende Worte für seine Mädels.
In die Halbzeit ging es dann mit einem recht deutlichen 17:12 für die TSG .
TSG Trainer Fischer:" Die 1.Hz war ok, der Angriff war sehr gut, die Abwehr so lala. Wir hatten das Spiel und den Gegner aber im Griff."
Ab der 31.Minute hatte das Spiel einen etwas anderen 'Drive', der Gast übernahm ein wenig die Kontrolle und erzielte die ersten Treffer zum 14:17 in der 32.Minute. Die TSG konterte und hielt so bis zur 47.Minute die Führung zum 21:20. Nun reagierte die TSG Bank und wechselte Mona Priester ins TSG Gehäuse ein und nahm eine Auszeit. Innerhalb von einer Minute erzielten Hanna Özer und Tabea Schweikart die Treffer zum 23:20 und zur Vorentscheidung. Näher als bis auf zwei Treffer kam Kriftel nicht mehr heran ( 25:23 in der 54.Minute). Am Ende konnten sich die TSG Mädels über den verdienten 27:24 Derby Sieg vor 310 Zuschauern freuen.
" Die 2 Halbzeit war von unserer Seite nicht gut gewesen. Wir haben leider die Spielkontrolle verloren und keine gute Leistung gebracht. Das es dennoch zum Derby Sieg gereicht hat, ist in der Summe sehr erfreulich," war Tobias Fischer nicht zufrieden mit der gezeigten Leistung, wohl aber mit den 2 Punkten.

Torfrau Mona Priester erhielt ein Sonderlob, hatte sie doch einen großen Anteil am Derby Sieg. Ebenfalls erfreulich war das alle Feldspielerinnen der TSG getroffen haben, was für die Ausgeglichenheit des Teams spricht.
Mit nun 17:17 Punkten haben die TSG Mädels ihr Punktekonto ausgeglichen, was in Anbetracht der Umstände ein riesen Erfolg ist.

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim