Ergebnisse

Damen 1 22:20 TSG Oberursel

Nächste Spiele

00.00.17 - 00.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim 
gegen


Städtische Sporthalle,
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim

Eddschmer on tour

 

00.00.17 - 00.00 Uhr
Gegner
Treffpunkt Sportklause 
00.00.2017 - 00:00
Abfahrt 00:00 Uhr

Eddersheim/Hersfeld (fs) – Vier Niederlagen in vier Spielen und der letzte Tabellenplatz sprechen bereits eine deutliche Sprache, doch jetzt kommt es für die Oberliga-Handballerinnen des TV Hersfeld noch schlimmer: Zum Auswärtsspiel bei der bisher ungeschlagenen TSG Eddersheim am Sonntag (15 Uhr) steht Trainerin Ute Berz nur ein ganz kleiner Kader zur Verfügung.

Felsberg. Jetzt hat es die Oberliga-Handballerinnen des TSV Eintracht Böddiger erwischt: Beim 28:35 (13:18) gegen die TSG Eddersheim musste das Team von TSV-Trainerin Rocsana Negovan in eigener Halle die erste Saisonniederlage einstecken. „Unsere Abwehr stand nach der Pause gar nicht“, machte die Eintracht-Übungsleiterin als Grund für die Niederlage aus.

Main-Taunus.Trotz eines schweren Auftaktprogramms bleibt die TSG Eddersheim nach dem sicheren Erfolg beim TSV Eintracht Böddiger auch nach dem dritten Spiel verlustpunktfrei. TSV Eintracht Böddiger – TSG Eddersheim 28:35 (13:18). Drei Mal waren die Eddersheimer in Nordhessen angetreten, drei Mal hatten sie zum Teil mit mehr als zehn Toren verloren. Nun freute sich Trainer Tobias Fischer über einen souveränen Auswärtssieg: "Wir sind alle sehr stolz über unsere Leistung." Bisher waren es die Gastgeber, die in der Anfangsphase die Eddersheimerinnen überrannt hatten. Diesmal setzten sich die Gäste bis zur zehnten Minute mit vier Toren in Folge auf 7:3 ab und ließen eine Führung der Nordhessinnen nie zu. "Zu diesem Zeitpunkt habe ich erstmals daran geglaubt, dass wir dort etwas holen können", berichtete Fischer, der sah, dass Böddiger diesen Rückstand nie mehr wettmachen konnte. Selbst in den letzten vier Minuten der ersten Hälfte, als Eddersheim wegen zweier Zeitstrafen in Unterzahl war, verteidigten die Gäste ihren Vorsprung.

Oberliga, Frauen: SG Bruchköbel beim 16:42 von Eddersheim vorgeführt – Nach zwei Spieltagen Schlusslicht
Handball (jb/aw). Im zweiten Saisonspiel hat die SG Bruchköbel bei der TSG Eddersheim die höchste Niederlage seit dem Aufstieg in der vorletzten Saison in die Oberliga der Frauen kassiert. Mit 16:42 (8:22) bekamen die SGB-Damen in Eddersheim die Grenzen aufgezeigt und stehen nach zwei Niederlagen in zwei Spielen auf dem letzten Platz in der Oberliga Hessen. „Bei uns hat gar nichts gepasst. Keine Spielerin war in Form, wir hatten zu viel Respekt vor dem Gegner, und vielleicht hatten die Spielerinnen auch noch die vermeintliche Auswärtsschwäche in der vergangenen Saison im Hinterkopf“, versuchte Trainer Dirk Florian nach der Partie Erklärungen für die 26-Tore-Klatsche zu finden. Dabei hatten sich die Bruchköbelerinnen viel vorgenommen. Mit einer offensiven Abwehrformation sollte der Rückraum des Gegners unter Druck gesetzt werden.

Flörsheimer Str. 39 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter