Ergebnisse

Damen 1 23:23 HSG Gedern/Nidda

Damen 2 18:17 HSG Goldstein

Nächste Spiele

Damen 1

18.02.18 - 15.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen
HSG Gedern/Nidda

Städtische Sporthalle,
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim

Damen 2

17.02.18 - 15.30 Uhr
TSG 1888 Eddersheim II
gegen
HSG/VfR Eintracht Wiesbaden

Sporthalle Elsäßer Platz,
Klarenthaler Straße,
65197 Wiesbaden

Eddschmer on tour

 

18.03.2018 - 17.00 Uhr
SV Germania Fritzlar

Treffpunkt Sportklause 
18.03.2018 - 00:00 Uhr
Abfahrt 00:00 Uhr

Halle König-Heinrich-Schule,
Schladenweg 43,
34560 Fritzlar

Schmutzler rechnet sich gegen Bad Soden etwas aus
Die Damen der TSG Eddersheim II beeindruckten am vergangenen Wochenende in der Handball-Bezirks Oberliga Wiesbaden/Frankfurt. Das 24:13 bei der TSG Eppstein war der erste Sieg in der Meisterrunde.
Main-Taunus. Die Aufgabe für die Eddersheimerinnen vor dem Derby am Sonntag gegen die FSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt (18 Uhr, Eckel-Halle) ist klar: Trainer Dirk Schmutzler möchte, das seine Mannschaft nachlegt.

TSG Eddersheim gewinnt nach wechselhaftem Spielverlauf mit 29:25 bei der zuletzt heimstarken HSG Bensheim/Auerbach II – Rückraumhälfte auf der Autobahn liegen geblieben
Mit einem ungefährdeten 34:11 über den punktlosen Tabellenletzten TV Hersfeld behauptete die HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen (28:6 Punkte) die Pole Position in der Handball-Oberliga der Frauen. Hart bedrängt von der TSG Eddersheim (26:6 Punkte), die mit dem 29:25 bei der HSG Bensheim/ Auerbach II auf Tuchfühlung bleibt und in den verbleibenden vier Spieltagen auf einen Ausrutscher der Wetzlarerinnen (evtl. gegen die TuS Kriftel oder in Bensheim) spekuliert. Am Tabellenende zeigt die Formkurve von Aufsteiger HSG Aschaffenburg 08 weiter nach oben. Mit desaströsen 0:20 Punkten in die Saison gestartet , bauten die Mainstädter mit dem 29:24 gegen den TV Siedelsbrunn die eigene Erfolgsserie auf 7:3- Punkte aus und konnten aufgrund des Punktabzugs der direkten Konkurrenten (Bensheim -2, Baunatal – 4) erstmalig die direkten Abstiegsplätze verlassen.

TSG Eppstein – TSG Eddersheim II 13:24 (6:13). Die Gäste, die sonst immer ihre Probleme mit den Eppsteinerinnen hatten, dominierten das Derby diesmal nach Belieben. "Wir haben sehr konzentriert gespielt und schnell mit 11:2 geführt. Wichtig war für uns, dass wir weder vom Tempo noch von der Konzentration her nachgelassen haben", freute sich Trainer Dirk Schmutzler.

Frauenhandball-Oberliga: Junior-Flames halten beim 25:29 gegen Titelmitfavoriten gut mit
Bensheim. Die zweite Frauenhandball-Mannschaft der HSG Bensheim/Auerbach verlor zwar ihr Oberliga-Heimspiel gegen die TSG Eddersheim mit 25:29 (11:13), beeindruckte aber auch mit stark ersatzgeschwächten Team den Titelmitfavoriten.
Ohne die verletzten oder erkrankten Stammspielerinnen Cathrin Groetzki, Carmen Moser, Lisa Schwing und Pauline Müller schienen die Junior-Flames von vornherein auf verlorenem Posten. Doch sie zeigten eine mutige Leistung gegen einen Gegner, der körperlich und von der Durchschlagskraft her weit überlegen war. Dass zum Schluss die Kräfte etwas ausgingen, war verständlich.

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter