Ergebnisse

HSG Weiterstadt/Braunshardt/Wfd.
21 : 27
TSG 1888 Eddersheim 1

TSG 1888 Eddersheim 2
29 : 19
HSG Kleenheim/Langgöns 2

Nächste Spiele

Damen 1

18.11.18 - 15.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen
Thüringer HC II

Städtische Sporthalle
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim

Damen 2

18.11.18 - 17.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen
HSG Dutenhofen/Münchholzhausen

Städtische Sporthalle
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim

Eddschmer on tour

 

02.12.2018 - 16.30 Uhr
HV Chemnitz

Treffpunkt Sportklause 
02.12.2018 - wird noch bekannt gegeben
Abfahrt wird noch bekannt gegeben
Sachsenhalle Chemnitz
Straße Usti nad Labem 275
09119 Chemnitz

Nach Trainer Tobias Fischer und Co Trainer Andreas Pohle bleibt auch der dritte im Bunde dabei. Torfrauen Trainer Andreas Heim geht in seine nächste Saison bei den Drittliga Damen der TSG Eddersheim.

Andi arbeitet einmal die Woche mit den beiden Torfrauen Lisa Brennigke und Mona Priester und er hat einen großen Anteil an der Weiterentwicklung dieser beiden Damen.

" Wir stehen immer im sehr engen und konstruktiven Austausch und beide Torfrauen sind sehr zufrieden mit dem Torwarttraining das Andi anbietet. Kommende Saison wir noch Melissa dazu stoßen, somit hat Andi auch weiterhin einiges zu tun," so Trainer Tobias Fischer.

Teammanager Heiko Pingel:" Kontinuität ist bei uns keine Floskel, das sieht man an den Mädels aber eben auch am Trainerteam. Tobi und die beiden Andi´s arbeiten jetzt im dritten Jahr sehr vertrauensvoll zusammen, der Erfolg gibt uns recht."

Andreas Heim:" Ich habe verlängert, da mir die Arbeit mit den Torfrauen und dem Trainerteam sehr viel Spaß macht. Außerdem sind mir in den letzen 11 Jahren bei der TSG so viele Menschen sowie der Verein ans Herz gewachsen und ich fühle mich hier rundum wohl."

Kontinuität ist Trumpf bei den Damen der TSG Eddersheim. Nicht nur auf dem Spielfeld sondern auch auf der Bank geht es mit dem gewohnten Personal weiter.
Der B- Lizenz Inhaber Andreas Pohle hat seine Zusage für die kommende 3.Liga Saison gegeben. Er wird Trainer Tobias Fischer weiterhin im Trainingsbetrieb unterstützen. Dazu wird Andi auch bei dem ein odere anderen Spiel mit auf der Bank Platz nehmen.
"Die Zusammenarbeit mit Andi läuft Hand in Hand und super vertraut ab. Wir kennen uns schon ewig, haben vor Jahren bei der TSG zusammen gespielt. Er bringt neue Eindrücke mit in den Trainingsbetrieb und unterstützt so die Trainingsarbeit sehr gut," so Cheftrainer Tobias Fischer.

Teammanager Heiko Pingel:" Andi ist wie Tobi und Ich ein Ur- Eddschmer und genau das macht uns aus, wir kennen uns alle gut und arbeiten dementsprechend vertraut miteinander."

Auch Andi hat sich zu geäußert:" Ich habe verlängert, da mir die Arbeit mit den Mädels viel Spaß macht. Ich sehe großes Potential bei den Mädels, die sich ständig weiterentwickeln wollen. Ebenso möchte ich mich bei Tobi und Heiko bedanken, das meine Arbeit sehr geschätzt wird und wir ein gutes Verhältnis haben, so dass die gemeinsame Arbeit Früchte trägt."

Am 20. Spieltag der 3.Liga Ost besiegten die Damen der TSG Eddersheim den Tabellenzweiten aus Kleenheim sensationell mit 27:25 (15:14) und bauten somit ihre Serie auf 12:2 Punkte aus.

TSG Eddersheim vs. SG Kleenheim 27:25 ( 15:14)

Bereits vor dem Spiel gab es die nächste Hiobsbotschaft für die TSG. Torfrau Mona Priester musste aus privaten Gründen für das Spiel absagen und Lea Müller hatte noch mit einem Jatlag zu kämpfen und war somit nicht wirklich voll einsetzbar.
Dennoch gelang es den TSG Mädels die Anfangsminuten, gegen den haushohen Favoriten aus Kleenheim, ausgeglichen zu gestalten. Bis zur 20.Minute stand es 10:10, dann setzte sich der Tabellenzweite aus Kleenheim auf 12:10 ab. Der TSG gelang jedoch der 'Konter' und so gingen die Fischer Mädels bis zur Pause auf 15:14 in Führung.
In dieser Phase hielt TSG Torfrau Lisa Brennigke stark und im Angriff führte Hanna Özer geschickt Regie und Steff Güter traf nach belieben.
TSG Trainer Tobias Fischer :" Bereits zu diesem Zeitpunkt war ich super stolz auf meine Mädels. Die Abwehr war zwar Verbesserungswürdig, der Angriff dafür aber stark. Wir haben auch für Mona und ihre Familie gespielt."
Zur 2. Halbzeit überraschte Kleenheim mit einer 5+1 Abwehr gegen Steff Güter. "Es ehrt uns sehr, dass dieses Spitzenteam ihre letzte Möglichkeit in einer Manndeckung gegen uns sieht," so Trainer Fischer.
In den ersten Minuten hatten die TSG Mädels noch etwas Probleme mit dieser Maßnahme, ab der 35.Minute setze sich das TSG Team jedoch wieder ab und führte in der 40.Minute mit 21:16. Der erste Schritt zum Sieg war somit gelegt, der HSG fiel im Angriff wenig bis gar nichts ein und was auf das TSG Tor kam, wurde meist sichere Beute von Lisa Brennigke. Als Xenia Klug in der 58.Minute den Treffer zum 26:22 verwandelte war der sensationelle Sieg der TSG unter Dach und Fach. Am Ende stand ein 27:25 Sieg der TSG Eddersheim an der Anzeigetafel, die TSG Mädels ließen sich von den Zuschauern zurecht feiern.
"Unser erster Sieg in einem Pflichtspiel gegen Kleenheim und das unter diesen Umständen. Ich bin unglaublich stolz auf die Mädels und die Mädels können sehr sehr stolz auf dich sein. Jetzt haben wir 12:2 Punkte in Folge geholt, das ist überragend," war Tobias Fischer sichtlich beeindruckt von seinen Damen.

 

Nach der Osterpause geht es in der 3.Liga Ost der Damen in den Saisonendspurt. In den nächsten drei Wochen werden die Entscheidungen um die Meisterschaft und Abstieg fallen. Die TSG aus Eddersheim empfängt am Sonntag, den 8.4. um 15.00 Uhr im Karl Eckel Weg Hattersheim einen der Meisterschaftsfavoriten, die HSG Kleenheim. Zwischen Kleenheim (2. Platz 29:9 Punkte) und Gedern/Nidda (1. Platz 30:8 Punkte) wird sich die Meisterschaft der Ost Staffel in den nächsten Wochen entscheiden.

"Ich habe bereits vor der Saison gesagt, dass Kleenheim mein Favorit auf die Meisterschaft ist, der Kader ist super erfahren, es stehen einige ehemalige 1. und 2. Liga Spielerinnen im Kader der HSG," hat TSG Trainer Tobias Fischer Respekt vor den Mittelhessen.

Im Hinspiel musste sich die TSG mit 27:30 geschlagen geben, zeigte aber über weite Strecken eine gute Leistung. Das Team von HSG Trainer Julian Reusch, den Fischer gut kennt, besticht mit einer beweglichen Abwehr und äußerst druckvollen Angriffsspiel. Gerade die erfahrenen Spielerinnen wie Wagner, Hess, Schoradt, Heinzelmann, Winkes und Langenbach sind die Fixpunkte im Spiel der Mittelhessen. Und obwohl die HSG auf den Aufstieg in die 2 Bundesliga verzichten wird, die Meisterschaft wollen sie durchaus feiern.

Jedoch wird auch die TSG mit 'breiter Brust' in das vorletzte Heimspiel der Saison gehen. Nach zuletzt 10:2 Punkten werden die TSG Damen äußerst motiviert in dieses Spiel gegen einen Meisterfavoriten der Klasse gehen. " Wir haben ja nichts zu verlieren, mit einem 'Erdrutsch - Sieg' für uns rechnet jetzt nicht zwingend jemand, von daher gehen wir entspannt aber voll fokussiert in diese Begegnung," freut sich Fischer auf das Zusammentreffen mit der HSG.

Personell gibt es leider keine positiven Veränderungen zu den vergangenen Wochen. Elena Stengelin und Franziska
Feick fallen langfristig aus und Anna Lena Kempf plagt sich weiterhin mit ihrer Knieverletzung. Von daher werden sich am Sonntag erneut nur maximal 9 Feldspielerinnen gegen die Übermacht aus Mittelhessen stemmen. " Aber, dieser Umstand ist ja mittlerweile leider normal für uns und somit leben wir weiter nach unserem Motto 'JETZT ERST RECHT'. Trotzdem haben wir in den letzten Spielen prima Leistungen abgerufen und das unter anderem gegen hochgehandelte Gegner," ist Fischer ob der Personalsituation entspannt.
Das 3.Liga Team der TSG Eddersheim würde sich über zahlreiche Damenhandball Fans am Sonntag um 15Uhr im Karl Eckel Weg Hattersheim freuen.