Ergebnisse

Damen 1 36:21 TSV Birkenau

Damen 2 31:25 TV Hüttenberg

Nächste Spiele

Damen 1

03.10.17 - 17.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen
HSG Plesse-Hardenberg

Städtische Sporthalle,
Karl-Eckel-Weg 1,
65795 Hattersheim

Damen 2

30.09.17 - 19.00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim II
gegen
HSG Goldstein/Schwanheim

Carl-von-Weinberg-Schule,
Zur Waldau 27,
60529 Frankfurt

Eddschmer on tour

 

05.11.17 - 16.30 Uhr
HV Chemnitz
Treffpunkt Sportklause 
05.11.2017 - 00:00
Abfahrt 00:00 Uhr

Sachsenhalle Chemnitz,
Straße Usti nad Labem 275,
09119 Chemnitz

Zum Ende der Vorbereitung wollte es TSG Trainer Tobias Fischer nochmals wissen und steuerte seine Damen in einen "6 Tage Trainings Marathon".
Am Dienstag wurde neben dem Hallentraining auch noch mit Axel Kretschmer von der Handballzeitung ein ganz besonderes Video gedreht. Dieses Video wird in den nächsten Wochen auf der Facebook Seite der TSG Damen zu sehen sein.
Einen Tag darauf waren die TSG Damen zum "90 Jahre Damenhandball" Jubiläum des Landesligisten TV Idstein eingeladen. Nach 60 Minuten, in denen es recht fair zuging, siegte der Drittligist standesgemäß mit 28:13. Einen wesentlich höheren Sieg verhinderte die sehr gut aufgelegte Torfrau aus Idstein, die mindestens 10 völlig freie Torchancen, vereitelte.
Zum Donnerstag Training hatte man sich mit der ehemaligen Eddersheimer Spielerin und ehemalige Co Trainerin von Tobias Fischer, Jackie Johnson und deren neuem Team, der HSG Weiterstadt, zum gemeinsamen Training, verabredet. Somit konnten beide Teams einige Dinge in der Großgruppe trainieren und wichtige Erkenntnisse sammeln.
Das Trainingswochenende begann dann mal ausnahmsweise nicht in einer Handballhalle, sonder am Freitagabend im "Super Fly Wiesbaden". Hier konnten die Mädels mal auf anderem "Geläuf" ihre Sprungkraft testen und verbessern.

Vier Drittligisten, zwei Oberligisten und das Team Handball Käergen aus Luxemburg traten an zwei Tagen bei insgesamt sechs Spielen über je 40 Minuten, also insgesamt 240 Spielminuten, gegeneinander an.
Los ging es für die TSG Eddersheim gegen den "Klassenkameraden" aus Gedern/Nidda. Die ersten Minuten verliefen gut, hier führte die TSG 7:3, dann steigerte sich Gedern und konnte egalisieren. 5 Minuten vor Schluss führte das Team aus Gedern mit zwei Toren, 
Eddersheim gab jedoch nicht auf, steigerte sich nochmals gewaltig und gewann am Ende 20:17.   

Im zweiten Spiel des Tages setzte sich das TSG Team relativ ungefährdet, allerdings wenig souverän, gegen den hessischen Oberligisten aus Sulzbach/Leidersbach mit 19:15 durch. 
Zum Abschluss des ersten Turniertages wurde das Team Handball Käergen, nach einer starken Abwehrleistung der "Eddschmerinnen", mit 25:12 besiegt. 
TSG Trainer Tobias Fischer:" Ein ordentlicher Turniertag, 6:0 Punkte sind nicht zu toppen. Aber einige Dinge haben uns nicht gefallen, zum Beispiel die Abwehrarbeit in den ersten zwei Spielen,  daran müssen wir weiter arbeiten." 
Der zweite Tag hatte direkt das Spiel der TSG Eddersheim gegen die gastgebende SG Kleenheim zu bieten. Wie bereits gegen Gedern/Nidda startete das TSG Team gut, führte mit 2-3 Toren. Dann gab die größere Routine der Kleenheimerinnen den Ausschlag zu Gunsten der SGK, die Phasenweise mit 6 Toren führte. Jedoch steigerte sich Eddersheim wieder, holte Tor um Tor auf und siegte am Ende mit 18:17. 
Das Spiel gegen den BVB 2 war dann das vorgezogene Finale, die beiden ungeschlagenen Teams trafen aufeinander. Wieder lief es am Anfang gut für die TSG, die dann aber den, mit 5 Jugend - Europameisterinnen angetretenem BVB, davon ziehen lassen musste. Am Ende stand, nach einem flotten Spiel auf gutem Niveau, ein 18:24 an der Anzeigetafel.
Nach 240 Minuten an zwei Tagen bei schwülen Temperaturen waren die Körner im letzten Spiel bei allen Spielerinnen aufgebraucht, gegen St.Leon Reilingen setzte sich Eddersheim mit 24:19 durch und feierte einen starken zweiten Platz beim Mittelhessen Cup. 
"Wir werden guter zweiter bei einem stark besetzten Turnier, damit sind wir zufrieden. Vier Stunden Handball sind, bei 10 Feldspielerinnen, schon viel Holz. Wir haben wieder ein paar Schritte nach vorne gemacht, das ist wichtig. Zum ersten mal bei uns im Einsatz war Melissa Kirchner, die 16jährige Torfrau spielt mit einem Zweitspielrecht von der FSG Mainz/Budenheim, bei uns,"  bilanziert ein zufriedener Tobias Fischer. 
         

Am kommenden Wochenende steht für die 3. Liga Damen der TSG Eddersheim das nächste, stark besetzte Hallenturnier in der Vorbereitung, an. Der Zweitligaabsteiger, die SG Kleenheim, richtet zum vierten mal den Mittelhessen Cup in Langgöns aus.
Gegner in der Vorrunde sind, nach heutigem Stand, die HSG Gedern/Nidda (3. Liga Ost), der Baden Oberligist HSG St.Leon Reilingen sowie Handball Käerjen aus Luxemburg.   
Das Turnier startet am Samstagmorgen um 10.30 Uhr mit dem Spiel der TSG gegen den Ligakonkurrenten Gedern / Nidda. " Das wir das erste Spiel bestreiten hat den Vorteil, dass wir uns richtig erwärmen können," sieht TSG Trainer Fischer auch einen Vorteil am frühen Turnierstart.

Bereits zum 19 mal fand der Skoda Cup des SV Allensbach (3. Liga Süd) statt, erstmals dabei waren in diesem Jahr die 3. Liga Damen der TSG Eddersheim. Als weiterer Drittligist stand noch der Zweitligaabsteiger TSV Haunstetten im Teilnehmerfeld. Weitere Teilnehmer waren mit dem Zweitligaaufsteiger HCD Gröbenzell sowie den beiden schweizer Erstligisten Rotweiss Thun und LK Zug bereits hochklassige Teams. Die Steigerung waren dann noch die beiden deutschen Erstligisten Neckarsulm und Bensheim/Auerbach.
Nach der Anreise am Freitagnachmittag wurden die Zimmer im gepflegten und gemütlichen Landgasthof Adler bezogen. Nach dem leckeren Abendessen wurde mit unserer Torfrau Lisa in ihren Geburtstag gefeiert.
Der Samstagmorgen begann mit einem "guten Morgen Lauf", der von Claudia Pingel geleitet wurde. Nach dem reichhaltigen Frühstück ging es in die Halle nach Allensbach.
Der Start in das Turnier hätte nicht schwerer sein können, es ging gegen den 1. Ligisten Bensheim / Auerbach. Dieser zog von der ersten bis zur 40 Minuten voll durch und überrannte die TSG Damen beim 5:25  förmlich. TSG Trainer Fischer:" Wir waren komplett chancenlos, das war eben ein zwei Klassen Unterschied.Aber ich denke wir konnten einiges aus diesem Spiel mitnehmen."
Im Anschluss ging es gegen den Schweizer "Premium" 1. Ligisten LK Zug. Und nun zeigten die TSG Mädels, dass sie es wesentlich besser können, als gegen die "Flames" aus Bensheim. Teilweise wurden die "Schweizerinnen" an die Wand gespielt und am Ende des Spiels stand ein 25:21 für die "Eddschmerinnen" an der Anzeigetafel. " Eine tolle Leistung von meinen Mädels, die richtige Antwort auf das erste Spiel. Ich hatte nicht ernsthaft mit einem Sieg gegen ein schweizer Top Team gerechnet. Jetzt stehen wir mit 2:2 Punkten prima da," freute sich Fischer über den ersten Turniertag.

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter