Handball

Für die am 28.7. beginnenden 3. Phase der Vorbereitung haben die Verantwortlichen der 3.Liga Damen der TSG Eddersheim ein abwechslungsreiches und qualitativ hohes Spiel und Turnier Programm erstellt. Neben 8 Trainingsspielen werden die TSG Damen auch an drei Turnieren teilnehmen. Neben den zwei renommierten Turnieren in Allensbach und Kleenheim noch am, zum ersten mal ausgerichteten, Bad Sodener Turnier. 

"Gerade das Turnier in Allensbach wird wieder ein Highlight der Vorbereitung werden, dazu kommt noch unser Trainingslager Anfang September," so Trainer Tobias Fischer. 
 
- Sa. 28.7. 17.00 Uhr in Gedern vs. Gedern/ Nidda  ( 2.Liga) 
- So. 29.7. 16.00 Uhr im KEW Hattersheim vs. Niederroden  ( OL) 
- Do. 2.8. 19.00 Uhr in Mainz vs. Mainz 05 ( 2.Liga) 
- Sa./So. 4.-5.8. Hallenturnier Bad Soden  ( Teilnehmer: 1.Liga Schweiz, 2.und 3. Liga Deutschland, Oberliga) 
- Sa. 11.8. 14.45 Uhr Gedenkspiel Michael Brandscheid im KEW Hattersheim vs. Oberursel  ( Oberliga) 
- Mi. 15.8. 19.25 Uhr im KEW Hattersheim vs Bretzenheim  ( 3.Liga) 
- Sa./So. 18.19.8. Skoda Cup Allensbach  ( Teilnehmer: 1.,2. und 3. Bundesliga Deutschland, 1. Liga Schweiz) 
- Sa./So. 25.-26.8. Mittelhessen Cup Kleenheim  ( Teilnehmer: 3.Liga Deutschland, OL) 
- Mi. 29.8. 19.25 Uhr im KEW Hattersheim vs.Wiesbaden (OL)
- Sa. 1.9. 15.30Uhr im KEW Hattersheim vs.Mannheim (OL)
- So. 2.9. 14 30Uhr im KEW Hattersheim vs. Mainz 2 ( 3.Liga) 
 

In den vergangenen 3 Wochen standen noch einige schweißtreibende Trainingseinheiten aber auch ein paar sportlich spaßige Teamevents auf dem Programm.

Unter anderem fand am Sonntag den 24. Juni im Zuge eines Trainingstages neben einem zweistündigen handballspezifischen Training auch eine Einheit Jumping, angeleitet von Manuela Fischer, statt.

 

Am gestrigen Dienstag wurden die letzten Schweißperlen der ersten Vorbereitungsphase vergossen. Ab nun befindet sich das TSG Team in der mehr als verdienten Sommerpause, diese wird bis zum 27. Juli gehen. 25 Trainingseinheiten hat das Team abgearbeitet: vom Athletiktrainig im Kraftraum und in der Halle sowie auf dem Sportplatz, über Beachtraining und Beachturnier in Nied ( das souverän gewonnen wurde) über Box Trainig bei Olli, intensiven Wurftrainingblöcken, einem Duathlon und dem 10 KM AWO Lauf. 
" Ich denke es ist uns gelungen, ein intensives aber recht abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Wie immer lag der Fokus im Athletikbereich, aber durch die unterschiedlichen Programmpunkte war es sehr kurzweilig," so Trainer Tobias Fischer. 
Durch das Fehlen der langzeitverletzten Franzi Feick und Lisa Brennigke, die sich beide in der Reha befinden und auf einem guten Weg der Besserung sind, fehlten aus dem 15er Kader immer zwei Mädels. " Das war so geplant und wir haben bewusst die Plätze im Team für diese zwei Leistungsträgerinnen freigehalten," so Fischer. Leider musste noch das nicht eingeplante Verletzungbedingte Fehlen von Anna Lena Kempf hingenommen werden, die noch nicht am Teamtraining teilnehmen konnte. Dazu fehlte aus Krankheitsgründen Lea Müller ab Mitte Juni. Fischer weiter: " Somit konnten wir in einer sehr großen Zeitspanne nur mit 11 Mädels trainieren. Dazu kamen allerdings noch die Mädels des Kooperationspartners aus Münster und weitereTrainingsgäste. Alle anwesenden Mädels haben das richtig gut umgesetzt und in jeder Einheit Gas gegeben!" Eine weitere wichtige Erkenntnis der ersten insgesamt knapp 6 Wochen, die Neuzugänge Anna Gempp (19 Jahre), Lilly König(17) und Melissa Kirchner (16) passen super in das vorhandene Mannschaftsgefüge und sind schon voll integriert. 
 
In der nun folgenden knapp 3 Wöchingen Pause haben alle Spielerinnen individuelle Lauf - und Kraftpläne bekommen, die sie abarbeiten werden, bevor dann  ab Ende Juli die heiße Phase der Vorbereitung beginnt. Die Testspiele und Turniere werden Mitte Juli bekannt gegeben. 
 

 
Nach dem letzten Training vor der Pause ließen sich die Mädels, die von Teammanager Heiko Pingel gesponsorte Pizza, schmecken! 
Aufgrund fehlender weiblicher Jugendmannschaften im Bereich w.B und w.A Jugend bei der TSG Eddersheim  war Drittliga Trainer Tobias Fischer schon seit längerer Zeit auf der Suche nach möglichen Kooperationspartnern. Mit der TSG Münster wurde ein optimaler Partner gefunden. Unter der Führung von Stephan Schauer hat sich in den letzten Jahren in Münster eine starke weibliche Jugendmannschaft zusammengefunden. Da es in Münster jedoch kein Damenhandball gibt, war es die logisch Konsequenz, das diese zwei TSG Teams, kooperieren. 
" Bereits in der letzten Saison haben drei Mädels, Klara, Mia und Stella bei uns mit trainiert, jetzt haben wir das intensiviert. Sie machen ihre Sache gut und sind motiviert," berichtet Eddersheims Trainer Tobias Fischer. Auch sein Kollege Stephan Schauer von der wB Jugend der TSG Münster ist sehr positiv gestimmt:" Die Mädels gehen gerne in das Training nach Eddersheim und werden von den Drittliga Spielerinnen der TSG toll aufgenommen." Klara Schauer und Stella Günther  (beide 16 Jahre) werden ab September mit einem Gastspielrecht sowohl für die Damen der TSG Eddersheim als auch für die Jugend der TSG Münster ausgestattet. Mia Bramato  (15 Jahre alt) muss sich noch bis Januar 2019 gedulden, dann kann auch sie in der 3.Liga auflaufen. 
"Das sind jetzt die ersten drei Mädels, der Plan ist, in der nächsten Zeit weitere Jugendspielerinnen der TSG Münster mit einem Gastspielrecht auszustatten. Ich habe mir das Team jetzt zweimal intensiv angeschaut, da sind noch 2-3 weitere Talente dabei," so Tobias Fischer weiter. 
 
 
 
Foto: Pressedienst TSG Eddersheim 
von links: Stephan Schauer, Stella Günther, Mia Bramato, Klara Schauer, Tobias Fischer 

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim