Am kommenden Sonntag brennt die Luft im Karl-Eckel-Weg! Die Herren1 fiebern ihrer Heimspielpremiere der neuen Landesligasaison entgegen. Und wie es der Zufall so will, gastiert ausgerechnet Ex-Coach Thomas Scherer mit seinem neuen Verein, dem TuS Holzheim, an alter Wirkungsstätte. In Sachen Motivation benötigt es also keiner zusätzlichen Maßnahmen für das Trainerteam um Klaus Fischer. Vielmehr konzentriert sich die Mannschaft auf die Aufarbeitung der Niederlage in Oberursel.

Keiner kann sich so recht erklären, warum das Team nach 40 wirklich guten Minuten einen gut fünfminütigen Blackout hatte und beim Stand von 21:22 sieben Tore am Stück kassierte. „Damit haben wir uns ein Stück weit selbst um den Lohn unserer Arbeit gebracht“, so Fischer, der aber auch viel Positives aus dem Saisonauftakt mitnahm. „Das Zusammenspiel im Angriff war phasenweise richtig gut und auch in der Deckung waren in der ersten Halbzeit viele gute Aktionen dabei. Es gilt dies über 60 Minuten konstant abzurufen, dann sind wir auch gegen Holzheim nicht chancenlos.“

Die Rolle des Underdog nimmt die TSG aber dennoch gerne ein. Ex-Coach Scherer kommt mit einem Team der Spitzengruppe der Landesliga Mitte nach Hattersheim. Neben einer starken ersten Welle verfügt Holzheim über Schussgewalt auf der Rückraum Links-Position und ein traditionell starkes Spiel über den Kreis. Dabei bleibt abzuwarten, mit welchem Kader die TSG sich dem Favoriten entgegenstellen wird. Christos Karathanasis, Basti Scherer, Kevin Wyrwich und Janis Bendix sind verletzt. Ein Einsatz der vier ist mehr als fraglich. Dennoch glaubt das Team an seine Chance, vor allem, wenn man von den eigenen Fans wieder so stark unterstützt wird wie in Oberursel.

 

Anwurf ist am Sonntag um 18 Uhr. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter