Guter Start in die letzten Wochen des Jahres

Mit der HSG Hochheim/Wicker, der TSG Ober Eschbach und der TG Langenhain warten in der Hinrunde unter anderem noch drei der Top-Teams der Liga auf die Eddschmer Herren. Im letzten Spiel des Jahres kommt es dann noch zum ersten Rückrundenspiel zu Hause gegen die starke MSG Niederhofheim/Sulzbach. In diesen Spielen wird es sich zeigen, in welche Richtung es für die Mannschaft von Klaus Fischer in dieser Saison geht.

Mit dem ungefährdeten Sieg gegen die HSG Neuenhain/Altenhain ist ein erster Schritt im Streben nach höheren Tabellenregionen auf jeden Fall schon einmal gemacht. Auch wenn die Vorzeichen in der Woche vor dem Spiel nicht gerade Gutes erahnen ließen. Mit Kevin Wyrwich (Sehnenreizung) und Niklas Schmidt (Rückenblockade und Knieprobleme) konnten zwei wichtige Spieler nur sehr eingeschränkt trainieren und drohten gar für das Spiel am Wochenende auszufallen. Beide waren dann jedoch einsatzfähig, wobei sich Klaus Fischer auf Grund des Spielverlaufes den Luxus leistete Kevin Wyrwich zu schonen.

Den Eddschmer Herren gelang vom Anpfiff weg mit einem 6:0 Lauf ein guter Start in die Partie. Garant hierfür war eine gute und aggressive Deckungsarbeit, gepaart mit einem guten Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torwart Daniel Pakula. Über den Zwischenstand von 10:2 ging es mit 14:9 in die Halbzeitpause. Einige unkonzentrierte Abschlüsse verhinderten hierbei eine höhere Pausenführung.

Nach der Halbzeitansprache von Klaus Fischer stand die Abwehr wieder ein wenig besser und folgerichtig setze man sich wieder ein wenig ab (18:11/38‘). Der Gegner verstrickte sich nun immer mehr in Einzelaktionen und suchte den individuellen Torabschluss. Leider konnte man dies aber auf Grund eigener Ballverluste im Spiel nach vorne nicht so recht nutzen. Freie Chancen wurde reihenweise liegen gelassen und die Konsequenz im Abschluss ließ zu wünschen übrig. Nichts desto trotz war der Sieg nie in Gefahr und hätte auch durchaus höher ausfallen können.

Torschützen: Pappisch 4/2, Schmidt 4, Maus 4, Becker 3, Dietrich 3, Diefenhardt 3, Lange 3, Carstensen 2, Losch 2, Macek 1, Wittig 1.

Vor den Wochen der Wahrheit wartet nun als nächstes der Tabellenletzte aus Eltville auf die Eddschmer Herren (10.11./18:30 Uhr). Ungeachtet der Tabellenkonstellation wird auch dies sicherlich kein leichtes Unterfangen, zumal die Eddersheimer bisher nur eines ihrer drei Auswärtsspiele gewinnen konnten.