PFUI:
Beim bis dahin punktlosen Tabellenletzten in Eltville zeigten die Eddschmer Herren mal wieder, dass es bisher in dieser Saison auswärts noch nicht so recht laufen will.

Schon die 1. Halbzeit lies für den Ausgang des Spiels nichts Gutes erahnen. Bis zur 15:14 Halbzeitführung lief es vom reinen Ergebnis her zwar nicht so schlecht, allerdings hatten zu diesem Zeitpunkt die Spieler Schmidt und Wittig bereits jeweils zwei Zeitstrafen. Außerdem zog sich Kevin Pappisch bei einem Sprint zurück in die Abwehr eine Oberschenkelverletzung zu und konnte nicht mehr eigesetzt werden.

Und so kam es wie es in dieser Saison Auswärts schon häufig war, im Angriff häuften sich in der zweiten Halbzeit die Fehlwürfe und der Gegner kam durch Tempogegenstöße zu einfachen Toren. Folgerichtig ging das Spiel am Ende dann auch nicht unverdient mit 30:28 verloren.

Torschützen: Schmidt 10/5, Maus 7, Dietrich 3, Pappisch 2/1, Diefenhardt 2, Lange 2, Wittig 1, Macek 1

HUI:
Nach der unnötigen Niederlage gegen Eltville wollte die Mannschaft in heimischer Halle im Derby gegen Hochheim/Wicker wieder ihr positives Gesicht zeigen. Die Vorzeichen hierfür standen allerdings nicht unbedingt zum Besten, musste Trainer Klaus Fischer doch verletzungsbedingt auf Kevin Pappisch und Kevin Wyrwich verzichten. Außerdem konnte Niklas Becker aus privaten Gründen nicht mitwirken.

Der Beginn des Spiels war von der Wurfausbeute dann auch nicht unbedingt sehr vielversprechend. In den ersten 10 Minuten des Spiels scheiterten die Eddschmer Werfer ein ums andere Mal an Torwart-Oldie Christian Steinke im Tor des Gegners. Nach und nach aber stellten sie sich auf sein Torwartspiel ein, sodass er in der Folge kaum noch eine Hand an den Ball bekam.

Lange, Wittig und Dietrich betonierten die Abwehr vor einem gut aufgelegten Daniel Pakula zu. Und durch starke Eins gegen Eins Aktionen im Angriff, allen voran vom bärenstarken Niklas Schmidt, konnte man sich so kontinuierlich bis zum 18:11 Halbzeitstand absetzen.

Auch nach dem Pausentee konnte man nahtlos an das gute Spiel anknüpfen. Zwar nahm der gegnerische Trainer nun Niklas Schmidt in Manndeckung, jetzt jedoch schlug im Angriff die Stunde der jungen Wilden. Lange, Losch und Bächler wirbelten nun im Angriff und fanden immer wieder die Lücken in der Abwehr des Gegners. Bis zur 45. Spielminute baute man so den Vorsprung bis auf 26:16 aus. Der Trainer nutzte diese gute Gelegenheit um durch zu wechseln und allen Spielern Einsatzzeiten zu geben.

So wie man es beim Derby aller Derby´s erwartet, zeigten die Eddschmer Spieler eine geschlossen starke Mannschaftsleistung die geprägt war von einem unbändigen Willen, vorbildlichem Einsatz starker Kampfkraft.

Vielen Dank auch an die beiden Handball-Opas Christian Solbach und Johannes Jost, die bei diesem Spiel ausgeholfen und ihren Teil zum Sieg beigetragen haben.

Bleibt zu hoffen, dass man nun auch bald mal die Auswärtsschwäche in den Griff bekommt. Die nächste Möglichkeit ergibt sich hierfür schon am kommenden Sonntag um 16.30 Uhr, beim Spiel in Königstein gegen die Spielgemeinschaft aus Steinbach, Kronberg und Glashütten.

Torschützen: Schmidt 8/3, Losch 5, Lange 5, Carstensen 4, Solbach 4/1, Wittig 3, Diefenhardt 3, Maus 1, Bächler 1