Herren 2

Noch viel mehr als die 28:34-Niederlage schmerzte den Tabellenletzten die schlimme Verletzung ihres Spielertrainers Marco Schwab. „Eigentlich hatte alles gut begonnen“, kommentierte das Urgestein der Gäste die Anfangsphase. Niederhofheim führte 6:3, bevor er bei einem Tempogegenstoß mit nach vorne lief, und sich ohne Fremdeinwirkung das Kreuzband riss –zum dritten Mal. Nicht nur er selbst, sondern auch sein Team reagierte geschockt auf die schwere Verletzung.

http://www.fnp.de/regionalsport/main-taunus-kreis/

Der BOL-Absteiger kam mit 4 ehemaligen Landesliga-Spielern, die allesamt so richtig Lust auf das Spiel hatten, in ihren Reihen nach Bad Soden und legten - so Coach Damrau nach dem Spiel - selber ein Klasse-Match auf die Platte. 

Unsere HSG ging zwar mit 5:0 und 9:4 in Führung, doch nach dem Anfangsfeuerwerk sah es zumeist nach einem ganz ganz schwierigen Abend für Neuenhain/Altenhain aus. Aus 12:9 wurde ein 12:15 zur Halbzeit und viele ratlose Gesichter auf Altenhainer Seite. Im Angriff lief nichts mehr zusammen, in der Abwehr ergaben sich andauernd riesige Lücken für Rückraum und Kreis und auch die Torhüter hatten keinen Sahnetag leider erwischt.

http://hsg-infos.de/maenner/1-mannschaft/688-hsg-gewinnt-mit-biss

In einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel zweier Mannschaften mit starken Abwehrreihen setzten sich die Rheingauer am Ende verdient durch. Mitte der zweiten Halbzeit führten die Gäste bereits mit 15:11. „Dann haben wir es jedoch versäumt, den Deckel drauf zu setzen“, erlebte TGE-Coach Stefan Mühlke noch eine unnötig spannende Schlussphase. Allerdings mit Happy End.

http://www.wiesbadener-kurier.de/sport/lokalsport/handball/bezirksliga-a-auch-ohne-stammspieler-seifert-und-noll-bezwingt-bik-wiesbaden-oberursels-zweite-3230_17467546.htm

Galavorstellung der Schützlinge von Trainer Kay Kirchner. „Das war unsere beste Saisonleistung“, lobte Kirchner denn auch seine Sieben. Dabei kassierte Julian Kunz bereits nach 20 Minuten die Rote Karte, standen Kirchner damit nur noch zwei Rückraumspieler zur Verfügung. Doch der MainHandball-Coach hatte ja noch seine Außenspieler Oliver Mätzke (neun Treffer) und Julien Bahr (fünf Tore) die erfolgreich in die Bresche sprangen.

http://www.wiesbadener-kurier.de/sport/lokalsport/handball/handball-hsg-wallaumassenheim-feiert-in-bezirksliga-a-ersten-saisonsieg_17434877.htm

Flörsheimer Str. 39 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter