Ergebnisse

TuS Holzheim II
31 : 33
TSG 1888 Eddersheim I

TSG 1888 Eddersheim II
35 : 28
TV Erbenheim

TSG 1888 Eddersheim III
39 : 27
Limburger HV 1998 II

Nächste Spiele

Herren 1
Samstag 23.02.2019 - 16:30 Uhr
TSG Münster II
gegen
TSG 1888 Eddersheim

Eichendorffschule Münster
Waldwiese
65779 Kelkheim

Herren 2
Samstag 23.02.2019 - 18:00 Uhr
HSG Seckbach/Eintracht
gegen
TSG 1888 Eddersheim

Friedrich-Ebert-Schule Seckbach
Arolser Straße 11
60389 Frankfurt

Herren 3
Samstag 09.03.2019 - 18
:30 Uhr
TB Wiesbaden
gegen
TSG 1888 Eddersheim

Peter-Schick-Hallen
Kurt-Schumacher-Ring 17
65197 Wiesbaden

Alte Herren
Sonntag 24.02.2019 - 11:00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen
HSG Hochheim/Wicker

Städtische Sporthalle
Karl-Eckel-Weg 1
65795 Hattersheim

Nachdem die Eddschmer Herren im ersten Saisonspiel in Sulzbach gegen die dort heimische MSG noch unterlegen war, konnte man den Spieß nun im ersten Spiel der Rückrunde umdrehen und die Spielgemeinschaft aus Sulzbach und Niederhofheim deutlich mit 35:29 besiegen.

Nach der Hinspielniederlage startete man entsprechend motiviert ins Spiel und legte einen ungeahnt guten Start hin. Gestützt auf eine gute Abwehr setzte man sich über 4:1 und 9:5 kontinuierlich bis auf 17:7 ab. Hier zeigte auf der halbrechten Abwehrposition vor allem der erstmals von Beginn an eingesetzte Marc Sacher seine überragenden Fähigkeiten.

PFUI:
Beim bis dahin punktlosen Tabellenletzten in Eltville zeigten die Eddschmer Herren mal wieder, dass es bisher in dieser Saison auswärts noch nicht so recht laufen will.

Schon die 1. Halbzeit lies für den Ausgang des Spiels nichts Gutes erahnen. Bis zur 15:14 Halbzeitführung lief es vom reinen Ergebnis her zwar nicht so schlecht, allerdings hatten zu diesem Zeitpunkt die Spieler Schmidt und Wittig bereits jeweils zwei Zeitstrafen. Außerdem zog sich Kevin Pappisch bei einem Sprint zurück in die Abwehr eine Oberschenkelverletzung zu und konnte nicht mehr eigesetzt werden.

Und so kam es wie es in dieser Saison Auswärts schon häufig war, im Angriff häuften sich in der zweiten Halbzeit die Fehlwürfe und der Gegner kam durch Tempogegenstöße zu einfachen Toren. Folgerichtig ging das Spiel am Ende dann auch nicht unverdient mit 30:28 verloren.

Torschützen: Schmidt 10/5, Maus 7, Dietrich 3, Pappisch 2/1, Diefenhardt 2, Lange 2, Wittig 1, Macek 1

Guter Start in die letzten Wochen des Jahres

Mit der HSG Hochheim/Wicker, der TSG Ober Eschbach und der TG Langenhain warten in der Hinrunde unter anderem noch drei der Top-Teams der Liga auf die Eddschmer Herren. Im letzten Spiel des Jahres kommt es dann noch zum ersten Rückrundenspiel zu Hause gegen die starke MSG Niederhofheim/Sulzbach. In diesen Spielen wird es sich zeigen, in welche Richtung es für die Mannschaft von Klaus Fischer in dieser Saison geht.

Mit dem ungefährdeten Sieg gegen die HSG Neuenhain/Altenhain ist ein erster Schritt im Streben nach höheren Tabellenregionen auf jeden Fall schon einmal gemacht. Auch wenn die Vorzeichen in der Woche vor dem Spiel nicht gerade Gutes erahnen ließen. Mit Kevin Wyrwich (Sehnenreizung) und Niklas Schmidt (Rückenblockade und Knieprobleme) konnten zwei wichtige Spieler nur sehr eingeschränkt trainieren und drohten gar für das Spiel am Wochenende auszufallen. Beide waren dann jedoch einsatzfähig, wobei sich Klaus Fischer auf Grund des Spielverlaufes den Luxus leistete Kevin Wyrwich zu schonen.

Nach der unglücklichen und unverdienten Niederlage im Heimspiel gegen den TV Idstein Anfang Oktober folgten für die Eddschmer Herren zwei weitere Heimspiele. Zum Abschluss des Oktobers ging es zum Auswärtsspiel nach Rüsselsheim.

Im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des TuS Holzheim triumphierten die Eddschmer Herren am Ende deutlich mit 31:18. In der ersten Halbzeit tat man sich jedoch schwer, was die knappe 16:15 Halbzeitführung deutlich zeigte. Man bekam in der Abwehr keinen richtigen Zugriff auf den gegnerischen Angriff. Es fehlte der Biss und die Bereitschaft, auch mal den Schritt mehr zu machen. Dies änderte sich in der zweiten Halbzeit grundlegend und man gestattete dem Gegner nur noch drei Tore. Im Anschluss wurde der Sieg dann ausgiebig auf dem Eddersheimer Oktoberfest gefeiert.

Torschützen: Schmidt 10/1, Pappisch 7/2, Carstensen 3, Bendix 3, Lange 3, Maus 2, Sacher 1, Diefenhardt 1, Dietrich 1.