Ergebnisse

MSG Niederhofheim/Sulzbach
28:24
TSG 1888 Eddersheim 1

MSG Niederhofheim/Sulzbach 2
26:28
TSG 1888 Eddersheim 2

MSG Bad Vilbel/Dortelweil 2
20:21
TSG 1888 Eddersheim 3

 TSG 1888 Eddersheim AH
xx:xx
HSG Hochheim/Wicker

Nächste Spiele

Herren 1
Samstag 22.09.2018 - ABGESAGT
TSG 1888 Eddersheim
gegen
HSG VfR Eintracht Wiesbaden II

Städtische Sporthalle
Karl-Eckel-Weg 1
65795 Hattersheim

Herren 2
Samstag 22.09.2018 - 17:00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen
TuS Nordenstadt

Städtische Sporthalle
Karl-Eckel-Weg 1
65795 Hattersheim

Herren 3
Samstag 22.09.2018 - 15:00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim
gegen
HSG VfR Eintracht Wiesbaden III

Städtische Sporthalle
Karl-Eckel-Weg 1
65795 Hattersheim

Alte Herren
Sonntag 23.09.2018 - 11:00 Uhr
TSG 1888 Eddersheim AH
gegen
HSG Hochheim/Wicker

Städtische Sporthalle
Karl-Eckel-Weg 1
65795 Hattersheim

Dank eines 25:20-Heimsieges im Duell zweier Abstiegskandidaten dürfen die Landesliga-Handballer der TSG Eddersheim auf den Ligaverbleib hoffen. Die Mannschaft von Klaus Fischer besiegte die HSG Wettenberg II, weil sie vor allen nach der Pause treffsicherer war. Allen voran René Morgenstern sicherte den Hausherren mit elf Treffern den Heimsieg. Gleich die ersten drei Tore erzielte er.

http://www.fnp.de/regionalsport/main-taunus-kreis/

 

"Wir haben leider einige technische Fehler produziert und über den Daumen 16 freie Bälle, darunter vier Siebenmeter verworfen. Das ist einfach viel zu viel", berichtete HSG-Coach Wendlandt nach dem Duell.

Nach schwachem Start (1:4, 4.) kämpften sich die Wettenberger schnell in die Partie zurück. Beim 5:5 war das Spiel ebenso ausgeglichen wie beim 8:8 (19.) und 11:11 (25.).

http://www.giessener-anzeiger.de/sport/lokalsport/handball/msg-linden-nach-heimsieg-in-handball-landesliga-erster-verfolger-von-dotzheim_18533218.htm

 

Ein Wechselbad der Gefühle durchliefen die HSG MainHandball und TSG Eddersheim II beim 36:36 (20:17) im Derby. Das Team von Uwe Krollmann ging als leichter Außenseiter ins Derby, legte aber anfangs vor. „Wir haben im Angriff immer eine Lösung gehabt“, lobte Krollmann seine Spieler. Weil diese ihre Chancen gut nutzten, stand es zur Pause verdient 20:17 und kurz nach dem Seitenwechsel 22:18. Eddersheim ließ sich aber nicht abschütteln und glich wieder aus – 24:24 (43.).

http://www.fnp.de/regionalsport/main-taunus-kreis/Pohle-rettet-einen-Punkt;art800,2901570

 

Nachdem der TSV Griedel schon am Vortag überraschend beim TSV Lang-Göns gewonnen hatte, wollte Eddersheim in Holzheim ein Zeichen setzen und die Mannschaft des ehemaligen Eddersheimer Aufstiegstrainers Thomas Scherer mit in den Tabellenkeller ziehen. "Wir haben den Kampf auch angenommen, aber leider 3:9 Siebenmeter und 3:7 Zeitstrafen gegen uns kassiert", belegte Klaus Fischer eine - seiner Meinung nach - nicht auf beiden Seiten gleiche Regelauslegung von den Schiedsrichtern.

Weil Holzheim in den ersten 30 Minuten seine Siebenmeter noch verwarf, führte Eddersheim noch knapp mit 7:8. Dann drehte für die Hausherren vor allem Tim Koch mit sechs Treffern auf.

http://www.fnp.de/regionalsport/main-taunus-kreis/