Ergebnisse

Herren 1 29:29  TuS Dotzheim

Herren 2 28:22 TSG Nordwest

AH 0:0 HSG Seckb./Eintr.

Nächste Spiele

Samstag 16.09.2017 - --:-- Uhr
TSG Oberursel - Herren 1
Erich-Kästner-Schule

Oberursel

Samstag 16.09.2017 - --:-- Uhr
Herren 2 - ?
Sporthalle am Karl-Eckel-Weg
Hattersheim

Samstag 16.09.2017 - --:-- Uhr
AH - ?
Sporthalle am Karl-Eckel-Weg
Hattersheim

„Das war ein sehr, sehr glücklicher Sieg“, gabThomas Scherer nach dem 28:27 (16:14) gegen die MSG Steinbach/Kronberg/Glashütten zu. Beim Klassenprimus kämpfte der Fünfte aufopferungsvoll um seine Chance und hätte für Eddersheims Coach auch einen Punkt verdient gehabt. Letztlich entschied das Tor von Lukas Maus zehn Sekunden vor Schluss zu gunsten des Favoriten.

http://www.fnp.de/regionalsport/main-taunus-kreis/

Eine Halbzeit lang tat sich der Tabellenzweite gegen das Kellerkind ungewohnt schwer. „Zum ersten Mal seit längerer Zeit hatten wir Abwehrprobleme“, war TGS-Coach Christian Fleischer mit der Defensivleistung überhaupt nicht zufrieden. „Wir waren viel zu schläfrig.“ Erst als er mit Beginn der zweiten Hälfte die Deckung umstellte, war der Widerstand gebrochen, zogen die Hafenstädter auf 26:17 davon.

http://www.wiesbadener-kurier.de/sport/lokalsport/handball/handball-tg-eltville-trotzt-primus-hsg-neuenhainaltenhain-in-der-bezirksliga-a-ein-2828-ab_17661580.htm

Die Handballer der HSG Seckbach/Eintracht haben erwartungsgemäß ihr Heimspiel gegen den souveränen Tabellenführer der Bezirks-Oberliga Wiesbaden/Frankfurt, die TSG Eddersheim, verloren.

Der Tabellenletzte agierte mit zuletzt zwei Siegen im Rücken selbstbewusst und hielt die Partie lange offen. Zwar gingen die Gäste schnell in Führung, durch teilweise schön herausgespielte Tore meldete sich die HSG jedoch zurück und glich zum 13:13 (22.) aus. Selbst eine Schwächephase, die zum 13:18 führte, konterte das Team von Trainer Klemens Naß.

https://www.kreisblatt.de/regionalsport/frankfurt/Seckbach-Eintracht-trotzt-dem-Spitzenreiter;art701,2462785

Das Team vonThomas Scherer spielte vonBeginn an sou-veränund führte schon zur Pause uneinholbar mit 17:9. Dann leistetensich die Hausherren eine kurze Schwächephase, die die Gäste aber nicht für eine Aufholjagdnutzen konnten. So baute Eddersheim den Vorsprung bis zum Schluss sogar auf zwölf Tore aus.
„Wir hatten etwasgutzu-machen“, erklärteTrainer Scherer zufrieden.

http://www.kreisblatt.de/regionalsport/main-taunus-kreis/

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter