Ergebnisse

Herren 1 29:29  TuS Dotzheim

Herren 2 28:22 TSG Nordwest

AH 0:0 HSG Seckb./Eintr.

Nächste Spiele

Samstag 16.09.2017 - --:-- Uhr
TSG Oberursel - Herren 1
Erich-Kästner-Schule

Oberursel

Samstag 16.09.2017 - --:-- Uhr
Herren 2 - ?
Sporthalle am Karl-Eckel-Weg
Hattersheim

Samstag 16.09.2017 - --:-- Uhr
AH - ?
Sporthalle am Karl-Eckel-Weg
Hattersheim

HKBei den Handballern der TSG Eddersheim endet am Saisonende die Amtszeit von Thomas Scherer. Der Trainer, der die Mannschaft vier Jahre betreute, macht Platz für ein Nachfolge-Gespann.

Die Entscheidung fiel dem 55 Jahre alten Übungsleiter nicht leicht. Kurz vor Weihnachten verkündete er im Gespräch mit dem Vorstand, dass er sich mit Beginn der Spielzeit 2017/18 eine neue Herausforderung suchen wolle. „Ich bin der Meinung, dass dieser Schritt für die Entwicklung der Mannschaft notwendig ist“, begründet Thomas Scherer gegenüber dem Kreisblatt seine Entscheidung.

http://www.kreisblatt.de/regionalsport/main-taunus-kreis/

Nach 4 jähriger Amtszeit von Thomas Scherer wird in der kommenden Spielrunde 2017 - 2018 die Herren 1 Mannschaft der TSG Eddersheim von Klaus Fischer trainiert. Der 36-jährige B-Lizenz Inhaber trainiert aktuell die TSG A Junioren sowie die Herren 1 im Trainerteam zusammen mit Thomas Scherer und wird bei seiner Arbeit bei den Männern zukünftig von Stefan Bartels unterstützt.

Beim Final 4 um die inoffizielle Deutsche AH-Meisterschaft erreichte die TSG Eddersheim in einem spannenden Halbfinale das Endspiel, musste sich hier aber dem bayrischen Meister TV Altdorf geschlagen geben.

Die Auslosung der Halbfinalpaarungen ergab, dass der SV Langensteinbach (Durchschnittsalter 43,6), Meister des Kreises Karlsruhe, im ersten Halbfinale auf den gastgebenden Hessenmeister aus Eddersheim (Durchschnittsalter 42,7) traf. Im zweiten Halbfinale duellierten sich der Rheydter TV (Durchschnittsalter 47,4), Meister des Kreises Mönchengladbach und der bayrische Meister vom TV Altdorf (Durchschnittsalter 37,9).

MSJahresübergreifend hat der Aufsteiger keinen Lauf mehr, was Spielertrainer Ioannis Tsoultsidis insbesondere auf das anhaltende Verletzungspech zurückführte: „Mit Max Jakob, Lars Wykypiel, Frederik Bernemann und Sebastian fehlten vier Leute aus der Stammsechs. Zusätzlich verletzte sich der einzige etatmäßige Kreisläufer Max Wetz beim Aufwärmen und fiel ebenfalls aus. Das können wir nicht kompensieren!“ Vor allem im Defensivbereich gab es zu viele Defizite. Dennoch hielt der Rangsechste beim Tabellenzwölften in den ersten 20 Minuten ganz ordentlich mit, ehe noch vor dem Kabinengang die Kräfte schwanden.

http://www.main-spitze.de/sport/lokalsport/handball/die-abwehr-als-matchwinner_17612869.htm

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter