Tischtennis

Mit 9:2 bezwingt eine beschwingte TSG Eddersheim den 1. SC Klarenthal. Den Saisonauftakt des Hessenliga-Neulings bestreitet die Stamm-Truppe mit Marc Rindert, Tobias Laible, Frank Hiebsch, Dirk Metz, Alexander Egert und Frank Seubert. Nach den Doppeln steht es nach Punkten von Rindert/Metz und Hiebsch/Seubert 2:1. Anschließend tragen sich alle TSG-Spieler mindestens einmal in die Siegerliste ein, Rindert steuert gar zwei Zähler bei. Die zweite Mannschaft dreht in der Bezirksliga einen 1:4-Rückstand und siegt bei TTC Königstein mit 9:6. Weiter spielten: TSG III – SGK Bad Homburg 4:9, Spvgg. Hochheim V – TSG V 7:3, TSG VI – TuS Massenheim 7:3, TSV Vockenhausen III – TSG VII 2:8, TSG VII –TV Okriftel III 4:0 (Pokal), TuS Kriftel IV – Jugend 5:5, SG Hattersheim – Jugend 4:2 (Pokal).

Auch in diesem Jahr gilt bei der ersten Tischtennis-Mannschaft der TSG Eddersheim das Motto: neue Spielzeit, neue Spielklasse. Nach dem direkten Durchmarsch von der Verbandsliga in die Hessenliga schlägt das Team allerdings vorsichtige Töne an. Der Sprung von der Verbandsliga in die Hessenliga ist deutlich größer als jener in der vergangenen Saison von der Bezirksoberliga in die Verbandsliga. Das Team von Mannschaftsführer Tobias Laible setzt sich selbstverständlich das Ziel, den Klassenerhalt zu erreichen; dennoch wissen die Spieler, dass diese Aufgabe nur sehr schwer umsetzbar sein wird. Eigentlich muss in der Saison 2019/20 alles passen, wenn dieses Ziel erreicht werden will. Tobias Laible zur Situation: "Ganz realistisch betrachtet sind wir Abstiegskandidat Nr. 1 und somit die Rollen klar verteilt. Wir versuchen den ein oder anderen zu ärgern, dennoch können wir die Liga gut einschätzen und wissen dass die Trauben extrem hoch hängen." In den Kontrahenten Heppenheim, Nordenstadt und Klarenthal sieht Laible Teams, mit denen man sich an guten Tagen auf Augenhöhe treffen kann. Insbesondere in den Begegnungen mit diesen Mannschaften muss die TSG ihr volles Leistungspotential abrufen, um eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Die Mannschaft tritt in der Saison 19/20 in folgender Besetzung an: Marc Rindert, Tobias Laible, Frank Hiebsch, Dirk Metz, Alexander Egert, Frank Seubert und Marcel Karl.

Bei den am vergangenen Wochenende durchgeführten Kreiseinzelmeisterschaften in Weilbach konnten die Teilnehmer von der TSG Eddersheim einige Erfolge erzielen. Manfred Wirth siegt im Doppel der Senioren 60 mit seinem Partner Herbert Seibel. In der Doppel-Konkurrenz bis  1.400 TTR-Punkte holt er Platz zwei. Im Einzel der Konkurrenz bis  1.400 TT-Punkte erreicht Wirth Platz eins, in der Senioren 60 Einzel-Wertung schaffte er Position drei. Matthias Schmotz erringt den Ü 40-Doppeltitel (zusammen mit Martin Patzer), in der Einzel-Klasse bis 1.800 holt er sich Platz zwei. Der Einzel-Titel der offenen und somit höchtsten TTR-Spielklasse geht an Dominik Attenhofer, Platz zwei holte sich mit Marcel Karl ein weiterer Spieler der TSG Eddersheim. In der Einzelkonkurrenz der Ü 40/50ern gewinnt Frank Seubert vor Frank Hiebsch. Außerdem holt Kenan Celikkal Platz drei in der Einzel-Konkurrenz bis 1.600 und zusammen mit Sven Krennrich ebenfalls Platz drei der Doppelkonkurrenz in der gleichen Spielklasse. Glückwunsch an alle!

Im Rahmen des Kreisjugendtages in Weilbach wurden die Ehrungen der Meister der kreisgebundenen Jugendklassen vorgenommen. Unsere Jugendmannschaft wurde hierbei als Meister der Jugend-Kreisliga geehrt und jeder Spieler erhielt einen Pokal und eine Urkunde. Unsere Meistermannschaft spielte in der Aufstellung: Thomas Schameitat, Lars Diehl, Felix Möller, Kris Martini und Simon Klasner. Als bester Spieler der Klasse wurde Thomas Schameitat geehrt, der mit einer Bilanz von 30:0 Einzeln eine tolle Saison gespielt hat und maßgeblichen Anteil am Meistertitel hatte.