Eddersheimerinnen gewinnen gegen Chemnitz

Auch im 6ten Spiel in Folge blieb das Team der TSG Eddersheim in der 3. Liga Ost unbesiegt und gewannen gegen Chemnitz mit 22:17. Somit baute die TSG ihre Erfolgsbilanz aus den letzten Spielen auf 10:2 Punkte aus. Mit 20:18 Punkten belegt Eddersheim den Mittelfeldplatz 8, mit sehr viel Luft nach unten.

TSG Eddersheim – HV Chemnitz 22:17 ( 13:6)

Wie bereits angekündigt bestand der Kader der TSG nur aus acht Feldspielerinnen und zwei Torfrauen, Anna Lena Kempf war nicht einsatzfähig. Dennoch legte die TSG sehr gut los, in der 13. Minuten stand es 6:2. Dann erhielt der Gast eine Zweiminutenstrafe und anstatt das Eddersheim nun nachlegte, erzielte Chemnitz zwei Tore zum 4:6. Der Gastgeber ließ sich jedoch nicht hängen und setzte sich bis zur 20. Minute erneut auf 9:5 ab. In die Halbzeitpause ging es mit einem beruhigenden 13:7 für die TSG.
“ Einen sehr guten Eindruck haben Hanna und Tabea in der ersten Halbzeit gemacht. Die Abwehr stand sehr sehr gut und Mona hat stark gehalten,“ so ein zufriedener Tobias Fischer.

Die zweite Hälfte begann gut, Eddersheim erzielte gegen die nun offensivere Gäste Abwehr einfache Treffer zur 15:8 Führung nach 33. Minuten. Dann jedoch brach das offensiv Spiel komplett ein und der HVC kam bis zur 45. Minute auf 13:16 heran. Tobias Fischer: „Zum Glück stand unsere Abwehr in dieser Phase gut, so dass Chemnitz auf etwas Abstand gehalten werden konnte. Aber gut war das was wir da gezeigt haben definitiv nicht.“ Es sollte in der Folge nicht besser werden, viel zu oft verpufften die Angriffsbemühungen der TSG. Dennoch wurde der Vorsprung immer bei mindestens vier Toren gehalten, der Gast kam niemals mehr näher heran. Am Ende stand vor 240 Zuschauern, die beide Mannschaften toll unterstützen, ein gerechtes 22:17 auf der Anzeigetafel im KEW.
“ Die erste Halbzeit war gut, die zweite eher ein Gewürge, aber was zählt sind die zwei Punkte! Ich bin stolz auf meine Mädels, sie haben das gut durchgezogen heute und mit 10:2 Punkten sind wir so ein bisschen die Mannschaft der Stunde. Wir arbeiten weiter an unserem Motto- JETZT ERST RECHT,“ bilanziert Trainer Tobias Fischer.

Jetzt geht es für die TSG erstmal in die kleine Osterpause bevor es dann am Sonntag den 8.4. gegen das Spitzenteam aus Kleenheim geht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.