Heimniederlage der TSG Eddersheim gegen Kastel war zu erwarten

Ohne den an der Schulter verletzten Sebastian Scherer war Jonas Lange der einziger Kreisläufer und konnte die Kohlen nicht aus dem Feuer holen. Nach einem 3:9 nach zehn Minuten fand das Team von Klaus Fischer ins Spiel und war zur Pause – trotz der roten Karte gegen Matthias Dietrich (27.) – auf Tuchfühlung – 14:16. „Auch in Unterzahl haben wir gut gekämpft“, lobte Fischer sein Team. Dann verlor die TSG einige Bälle und ließ Kastel davonziehen. „Am Ende haben wir dann abgebaut“, erklärte der Trainer die Niederlage.

http://www.fnp.de/regionalsport/main-taunus-kreis/Eppstein-ist-nicht-konzentriert-genug;art800,2962007

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.