Eddersheimerinnen zu Gast am Bodensee

Zum zweiten Mal hintereinander zieht es die Drittliga Damen der TSG Eddersheim in der Sommervorbereitung, an den schönen Bodensee, zum Skoda Cup des SV Allensbach.

Im letzten Jahr sorgten die TSG Mädels mit ihrem vierten Platz bei diesem Top besetzen Turnier für Furore. 

„Für uns ist es eine prima Sache an so einem tollen Turnier mit einem so erlesenen Teilnehmerfeld mit zwei Bundesligist sowie zwei Schweizer Premium Ligisten und weiteren drei Drittligisten teilnehmen zu dürfen,“ freut sich Teammanager Heiko Pingel auf das Wochenende am Bodensee.

In diesem Jahr, zum 20 jährigen Jubiläum des Skoda Cups, werden die ‚Eddschmer Mädels ‚ am Samstag Vormittag auf den Schweizer Premium Ligisten ( 1. Liga Schweiz) und EHF Cup Teilnehmer LK Zug, am Nachmittag auf den deutschen Erstligisten Neckarsulmer Sportunion treffen. Am Sonntag Vormittag geht es dann im letzten Gruppenspiel gegen den 3. Liga Süd Vertreter aus Haunstetten. Je nach Turnierverlauf werden dann die Platzierungspiele ausgetragen. 

„Wie bereits im letzten Jahr gehen wir völlig befreit in die Gruppenspiele. Wir können hier nur gewinnen, stehen anders als in Bad Soden oder Kleenheim, absolut nicht im Fokus“, so Trainer Tobias Fischer. 

Dem TSG Team werden weiterhin die Langzeitverletzten Lisa Brennigke, Franzi Feick und Lilly König, sowie die beruflich verhinderte Sina Elter fehlen. Ob Anna Kempf mitwirken kann, ist eher unwahrscheinlich. 

Dafür werden die beiden Münsterer B -Jugendlichen Klara Schauer und Stella Günther im Kader stehen und ihre ersten Spiele für die TSG absolvieren. 

Selbstverständlich werden aber alle verletzen Spielerinnen das ’spielende Personal‘ von der Tribüne aus unterstützen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.