Auftakt zur TT-Saison 2018/19: Erste TSG-Mannschaft vorm Verbandsliga-Debüt

In die Debüt-Saison in der Verbandsliga West geht die erste TSG-Mannschaft mit drei Neuzugängen. Frank Seubert, Daniel Attenhofer und Frank Hiebsch kommen jeweils vom letztjährigen Bezirksoberliga-Konkurrenten TuS Nordenstadt und verstärken das Team auf den Positionen 4-6. Tobias Laible, Julian Henrici und Kalvath Syed Abdul Khader, die drei Top-Leistungsträger der vergangenen Saison, besetzen auch in der Spielzeit 2018/19 die Spielpositionen 1-3. Dahinter bieten sich einige Spieler aus der zweiten Mannschaft für Ersatzeinsätze an, welche das Niveau des hinteren Verbandsliga-Paarkreuzes durchaus erreichen können. Das gibt der Ersten weitere Sicherheit. So wird diese Mannschaft nicht als typischer Neuling in der Verbandsliga lediglich um den Klassenerhalt kämpfen. Das Team besitzt das Potenzial für einen Platz in der ersten Hälfte des Klassements.   

Die zweite TSG-Mannschaft hat mittelfristig das Ziel, in den nächsten zwei, drei Spielzeiten für einen perspektivischen Unterbau zur ersten Mannschaft zu sorgen. Die Zweite spielt 18/19 in der Bezirksklasse Gr.  Süd 3 und somit drei Spielklassen tiefer als die Erste. Diese Diskrepanz soll im Idealfall bereits mit der Saison 2018/19 verkürzt werden. Das Zeug zur Meisterschaft hat die Mannschaft. Mit Marcel-Sargon Karl und Alexander Egert (beide letztjährige Stammspieler beim Bezirksoberliga-Meister), Marcus Pund und Dominik Attenhofer (beide ebenfalls Neuzugänge vom TuS Nordenstadt) sowie Alen Tosun, Alexander Naumann und Sven Simon zählt Eddersheim II zu den Meisterschaftsfavoriten.

Die dritte Mannschaft der TSG Eddersheim peilt in der neuen Spielzeit einen Platz im ersten Drittel des Klassements der Bezirksklasse Gr. Süd  4 an. Nevruz Celikkal, Kai Cyrson, Daniel Schäfer, Jörn Wallenwein, Sven Krennrich und Kenan Celikkal landen realistisch gesehen auf Platz zwei bis vier. Um den favorisierten TV Hofheim gefährden zu können, muss das Team über sich hinauswachsen.

Auch für das Team Eddersheim IV wird es in der Kreisliga Gr. 1 schwer werden, ganz vorne mitzumischen. Hier erscheint in der stark besetzten Spielklasse für die Spieler  Matthias Schmotz, Stefan Ludwig, Christian Kollmeier, Manfred Häuser, Axel Gregor, Helmut Richter und  Mike Zernechel Position drei oder vier als realistisch.

Erst Mitte Juni, also zwei Monate nach Rundenende hatten die Spieler der fünften Eddersheimer Mannschaft Gewissheit, in welcher Spielklasse sie in 2018/19 antreten werden. Als Aufstiegs-Relegationssieger nehmen Manfred Wirth, Marcus Muschol, Tim Kleinschmidt, Bernd Beck, Thomas Fick und Raphael Muschol einen Platz in der 1. Kreisklasse Gr. 2 ein. Als Ziel setzt sich das Team Position 4-5.

Das aus Philippe Baldauff, Torsten Gaden, Ronald Herr, Swen Heinrich, Matthias Beier (Ersatz) und Reinhard Sattler (Ersatz) bestehende Team Eddersheim VI ist in der 3. Kreisklasse Gr. 3 ein Mitfavorit auf Platz eins. Die Mannschaft hofft bei Ausfällen auf regelmäßige Einsätze der Spieler Sattler und Beier. Diese Spieler können trotz Trainingsrückstand nach Verletzung eine Menge Erfahrung ins Team einbringen.

In der 3. Kreisklasse Gr. 4 wird die siebte TSG-Mannschaft sehr wahrscheinlich unter den ersten vier Teams landen. Ob es für ganz vorne reicht (Platz eins oder zwei), wird davon abhängen, ob die Mannschaft durchweg ihr volles Leistungsniveau erreichen kann. Für Eddersheim VII spielen:  Anton Diefenhardt, Philip Steinbrech, Jochen Semrau, Heinz Thiel, Johann Goldmann, Thomas Schameitat (E), Edgar Schleith (E), Francisco Ferrando (E).

Die Jugend startet 2018/19 in der 1. Kreisklasse. Die Spieler  Thomas Schameitat, Lars Diehl, Felix Möller, Simon Klasner, Kris Martini, Tim Hofmann peilen unter den Trainern Daniela Viertel und Sven Krennrich einen Mittelfeldplatz an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.