Eddersheimerinnen reisen nach Bayern

Nach dem tollen Saisonstart mit dem grandiosen 29:22 Sieg im Rhein-Main Derby gegen die TSG/SG Bretzenheim, geht es für die 3. Liga Damen der TSG Eddersheim nun zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Bayern. Anpfiff in Herzogenaurach ist am Sonntag um 14.30 Uhr. Der TSG Bus fährt um 9.00 Uhr an der SK Gaststätte in Eddersheim ab, über Mitfahrer freut sich das TSG Team. 

Etwas kurios ist es schon, dass der DHB einen Verein aus der Nähe von Nürnberg, in die 3. Liga Ost eingliedert. Grund hierfür war der späte Verzicht eines 3. Liga West Vertreters und dem somit vollzogenen Wechsel des DHB’s Fritzlar aus dem Osten in den Westen und die eigentlich abgestiegenen Damen des TS Herzogenaurach (vorher Süd Staffel) in den Osten zu ‚versetzen‘.

„Über Sinn und Unsinn dieser Aktion lässt sich streiten, uns kann es egal sein. Unser Standort, relativ mittig in Deutschland, kommt uns auch hier entgegen,“ so Trainer Tobias Fischer. 

Den Eddersheimer Trainer interessiert sowieso nicht wohin es geht, sondern gegen wen. Und spätestens seit dem Mittelhessen Cup in Kleenheim (Herzogenaurach gewann dieses Turnier)  weiß das TSG Team, dass Herzogenaurach ein sehr ernst zunehmender Gegner sein wird. Der ‚Süd Vertreter‘ steht recht sicher im Abwehrverbund und startet dann speziell über die Rechte Angriffsseite mit starkem Tempospiel. Dazu sind die bayerischen Franken im Positonsspiel von allen Positionen torgefährlich und recht erfahren. Die deutliche Niederlage (23:32) am ersten Spieltag gegen den Top Favoriten aus Leipzig darf man nicht überbewerten. 

Auf Seiten der TSG wird Sina Elter aufgrund ihrer Ellbogen Verletzung, im Spiel gegen Bretzenheim zugezogen, für dieses Spiel ausfallen. Somit werden Trainer Fischer vorrausichtlich 9 Feldspielerinnen und 2 Torfrauen zur Verfügung stehen.

“ Ich habe noch nie gejammert und werde das auch jetzt nicht tun. Die mir zur Verfügung stehenden Mädels sind super fit und können locker 60 Minuten Gas geben,“ geht Fischer voller positiver Erwartungen in das erste Auswärtsspiel der Saison. 

Dazu wird das gesamte Team der TSG mit breiter Brust und voller Selbstvertrauen in Herzogenaurach antreten. Der Derby-Sieg hat dem jungen TSG Team gezeigt, dass mit positiver Körpersprache und vollem Einsatz alles möglich ist. 

“ Mir hat es sehr sehr gut gefallen wie die Mädels auf und neben dem Feld jede gute Aktion gefeiert haben. Das ist genau das was ich sehen möchte, positive Emotionen und eine klare Körpersprache,“ so der TSG Trainer.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.