TSG-Vereinsmeisterschaften 2019: Die Einzeltitel gehen an Tobias Laible und Kenan Celikkal

Auch in diesem Jahr wurden die Vereinsmeisterschaften wieder in zwei Klassen ausgespielt. In der ersten Klasse traten Spieler mit einem TTR-Wert von 1.600 und höher gegeneinander an (12 Teilnehmer), in der unteren Klasse die Spieler mit einem TTR Wert von bis 1.600 (9 Teilnehmer).

In der oberen Klasse wurden zwei Gruppen gebildet, in denen zunächst im System jeder gegen jeden die jeweils vier Viertelfinal-Teilnehmer ermittelt wurden.

Im Viertelfinale besiegte Tobias Laible Dominik Attenhofer mit 3:2, Alex Egert schlug Daniel Attenhofer mit dem gleichen Ergebnis. Marcel Karl behielt gegen Frank Hiebsch mit 3:1 die Oberhand und Julian Henrici gewann gegen Kai Cyrson 3:0. Im Halbfinale siegte Laible mit 3:0 gegen Egert und Henrici besiegte Karl mit 3:1. Den Vereinsmeistertitel holte sich Tobias Laible mit einem 3:1-Erfolg über Julian Henrici. Das Spiel um Platz drei gewann Alex Egert gegen Marcel Karl.

In der unteren Spielklasse dominierte Kenan Celikkal. Er gewann das Turnier mit 8:0 Siegen. Christian Kollmeier holte Platz zwei mit sechs Siegen und zwei Niederlagen,  Marcus Muschol landete mit fünf Siegen und drei Niederlagen auf Platz drei, während Florian Ludwig mit der gleichen Bilanz Platz vier erreichte.

Die Doppelkonkurrenz fiel nach mehr als vier Stunden Einzel-TT auch in diesem Jahr aus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.