TSG-Tischtennis Saisonbilanz 2018/19: In der 25. Saison erfolgreicher denn je …

Niemals zuvor ist die TSG-Tischtennis-Abteilung erfolgreicher gewesen als in den vergangenen 12 Monaten, der insgesamt 25. TSG-Saison im Regelbetrieb des HTTV. Niemals zuvor trat eine Eddersheimer Tischtennis-Mannschaft in der Verbandsliga an. Niemals zuvor schnupperte eine Eddersheimer erste Mannschaft in der Relegationsrunde gar an der Hessenliga. Eine Premiere stellte zudem der Aufstieg der zweiten TSG-Mannschaft in die Bezirksliga dar. Diese Spielklasse, welche von 1999 bis 2015 die Stammklasse der Ersten war, wurde noch nie von einer zweiten TSG-Mannschaft erreicht. Darüber hinaus leistete auch das Jugend-Team Außergewöhnliches und wurde Kreisklassen-Meister.  … und wenn man denkt, es kann nicht besser kommen, schneit die Nachricht herein, dass die Erste der TSG als Nachrücker doch noch in die Hessenliga aufsteigt.

In die erste Verbandsliga-Saison startet das aus Tobias Laible, Kalvath Syed Abdul Khader, Julian Henrici, Frank Seubert, Frank Hiebsch, Marcel Karl, Daniel Attenhofer, Alexander Egert bestehende Team als aussichtreicher Kandidat auf einen Platz in der vorderen Tabellenhälfte. Zum Start bekommt es das Eddersheimer Team gleich mit zwei Anwärtern auf einen Spitzenplatz zu tun. So setzt es in den ersten beiden Auswärtsspielen in Herbornseelbach (4:9) und bei Elz II (6:9) Niederlagen. Dazwischen liegt ein im ersten Verbandsliga-Heimspiel erzieltes 9:2 gegen den TTC Offheim. In der restlichen Vorrunde bleibt die Mannschaft ungeschlagen und arbeitet sich mit 13:5 Punkten bis auf Platz drei vor. Mit dem 9:6-Erfolg gegen TTC Herbornseelbach gelingt zum Rückrundenauftakt die Revanche für die 4:9-Auswärtsniederlage. Die TSG zieht damit am Hauptkonkurrenten um Platz zwei vorbei. Doch eine Woche später verliert die Mannschaft etwas unglücklich 7:9 beim TTC Offheim und noch zwei Wochen später erneut 7:9 beim VfR Wiesbaden. Aber auch Herbornseelbach lässt immer wieder Punkte liegen. Am drittletzten Spieltag verpasst Eddersheim durch ein 3:9 beim Tabellenvorletzten TV Wallau eine Vorentscheidung im Kampf um den Relegationsplatz, so bleibt es bis zum Saisonende bei einem Kopf-an-Kopf-Rennen. In der Endabrechnung laufen die TSG sowie Herbornseelbach mit jeweils 25:11 Punkten ein, das um drei Zähler bessere Spielverhältnis entscheidet zugunsten der TSG.

In der Relegationsrunde zur  Hessenliga zeigt die Mannschaft Anfang Mai eine starke Leistung, belegt aber nach Niederlagen gegen die Mitbewerber Eintracht Frankfurt und TuS Nordenstadt nur den letzten Platz in der Dreiergruppe. Für die Qualifikation zur Hessenliga erforderlich ist eigentlich ausschließlich Position eins, dank des Rückzugs von für die Hessenliga Süd-West qualifizierten Teams rückt Eddersheim trotzdem als Aufsteiger nach. Doch bis diese für Eddersheim erfreuliche Entwicklung Gewissheit wird, müssen die Spieler immerhin bis Mitte Juni warten.

Durch eine rundum erfolgreich verlaufene Saison 2018/19 hat die zweite TSG-Mannschaft einen soliden Unterbau für das Hessenliga-Team hergestellt. Souverän ziehen Marcel Karl, Daniel Attenhofer, Alexander Egert, Dominik Attenhofer, Marcus Pund, Sven Simon, Alen Tosun und Matthias Schmotz mit 44:0 Punkten durch die Meisterschaftsrunde in der Bezirksklasse Gr. 3. In der Pokalrunde geht es spannender zu. Zunächst muss das Team beim 4:2 im Halbfinale des Bezirksklassenpokals gegen den TTC Hausen II für den Einzug ins Finale fighten. Im Endspiel wird dann TTC Niederzeuzheim mit 4:1 deutlich bezwungen. Anschließend gewinnt das Team auch noch den Titel des  hessenweiten Bezirksklassen-Pokalsiegers,  muss aber sowohl im Halbfinale (4:1 gegen Tuspo Rengershausen)  als auch im Finalspiel (4:2 gegen TuS Hausen II) bis an die Leistungsgrenze gehen.

Erfreulich läuft die Saison für Team TSG Eddersheim III in der Bezirksklasse Gr. 4. Die Mannschaft erreicht einen guten vierten Platz mit einer Gesamtbilanz von 26:18 Punkten. Dabei gelingt den Spielern Nevruz Celikkal, Alexander Naumann, Matthias Schmotz, Daniel Schäfer, Kai Cyrson, Stefan Ludwig, Jörn Wallenwein, Sven Krennrich, Kenan Celikkal  die Vorrunde mit 15:7 Punkten etwas besser als erwartet, die Rückrunde gestaltet sich mit 11:11 Punkten leicht unter den Erwartungen.

Eddersheim Vierte kommt in der Saison 2018/19 in der Kreisliga Gr. 1 auf 25:11 Punkte und erzielt Position vier. Lange Zeit spielt das Team gar um Relegationsplatz zwei mit. Nach einem 9:6 gegen den späteren Zweiten TuS Hornau III springen Matthias Schmotz, Stefan Ludwig, Kenan Celikkal, Axel Gregor, Manfred Häuser, Christian Kollmeier, Helmut Richter, Mike Zernechel kurzzeitig mit 22:4 Punkten an Position zwei. Danach läuft auch aufgrund von Ersatzschwächung nicht mehr viel zusammen.

In der 1. Kreisklasse Gr. 2 schafft die aus Marcus Muschol, Manfred Wirth, Raphael Muschol, Bernd Beck, Tim Kleinschmidt und Thomas Fick bestehende fünfte TSG-Mannschaft das Saisonziel, Spielklassenerhalt, recht souverän. Nach einem 5:1-Punkte-Start wird der Saisonverlauf zwar etwas holpriger, aber in der Rückrunde sichern drei Siege gegen Teams aus der zweiten Tabellenhälfte  Platz sieben (13:23 P.) mit drei Punkten Vorsprung vor Abstiegsplatz neun.

Die sechste TSG-Mannschaft spielt eine nahezu blitzsaubere Saison. Flecken gibt es lediglich in einigen wenigen Partien, in denen das in der 3. Kreisklasse Gr. 3 antretende Quartett ersatzgeschwächt auftreten muss. Ronald Herr, Philippe Baldauff, Torsten Gaden, Swen Henrich, Florian Ludwig holen sich mit 25:3 Punkten souverän die Meisterschaft in ihrer Staffel. Im Kreispokal gelangt das Team ins Finale, scheitert dort aber am Topfavoriten VfN BR Hattersheim II.

Erneut in konstanter solider Form präsentiert sich Eddersheims Siebte mit Anton Diefenhardt, Philipp Steinbrech, Jochen Semrau und Johann Goldmann. Mit 19:13 Punkten landet die Mannschaft an Position vier der 3. Kreisklasse Gr. 4. Bemerkenswert der erste Auftritt des Jugend-Topspielers Thomas Schameitat. Dieser trägt mit einer 17:3-Bilanz maßgeblich zum Erfolg bei.

Thomas Schameitat, Lars Diehl, Felix Möller, Kris Martini und Simon Klasner legen in der Jugend-Kreisklasse eine hervorragende Saison 2018/19 hin. Das von Daniela Viertel und Sven Krennrich betreute Jugend-Team feiert mit einer Punktbilanz von 15:5 den Meistertitel. Das Rennen um den Titel gestaltet sich spannend. Denn mit der TG Weilbach (14:6 P.) und dem TV Hofheim (13:7) belegen ebenfalls starke Mannschaften die Plätze zwei und drei.  In den direkten Duellen mit den beiden Kontrahenten unterliegt die TSG jeweils auswärts, kann aber in den Heimspielen jeweils gewinnen. Mit einer beeindruckenden Einzel-Saisonbilanz von 30:0 Siegen wird Thomas Schameitat zum besten Kreisklassen-Spieler der Saison gekürt.

Auch außerhalb des Mannschafts-Spielbetriebs des HTTV setzt die TSG-Abteilung ihre „Duftnoten“. Spieler der TSG konnten bei den Einzelmeisterschaften (Kreis, Bezirk, landesweit, bundesweit) sowie der hessischen Mannschaftsmeisterschaften für Furore sorgen. So gewinnen Alex Egert, Matthias Schmotz, Frank Seubert und Frank Hiebsch die Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften 2019. Bei den hessischen Mannschaftsmeisterschaften holt das Team anschließend Platz zwei.

Der Eddersheimer Topspieler Tobias Laible schafft es 2019, über tolle Leistungen bei den Kreis-, Bezirks- und Hessen-Einzelmeisterschaften bis zu den deutschen TT-Einzelmeisterschaften. Bei der im  niedersächsischen Dinklage ausgetragenen Veranstaltung spielt sich Laible in der A-Klasse (bis 2.000 TTR-Punkte) mit drei Siegen aus drei Spielen souverän durch die Vorrunde. Im Achtelfinale siegt Laible ebenfalls überzeugend mit 3:0. In der Runde der besten Acht verliert Eddersheims Topspieler gegen Quan Ho mit 0:3. Lohn für die guten Leistungen: Platz fünf im bundesweiten Klassement!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.