Zum Jahresende ein kleines Fazit

Das Jahr 2019 geht nun zu Ende und wir möchten, aus Sicht der TSG 3. Liga Damen, ein ganz kleines Fazit ziehen.
Das Jahr 2019 begann eher ‚so lala‚. In der Rückrunde der Saison 18/19 setzte es Niederlagen gegen Teams aus der unteren Region. In der 3. Liga Ost waren wir somit dann irgendwann ‚eher im unteren Mittelfeld‘ der Tabelle zu finden. Obwohl es bei uns einige verletzungsbedingte Ausfälle gab, kletterten wir durch Siege wie z. B. gegen den späteren 2. Liga Aufsteiger HC Leipzig (der in der gesamten Saison genau 1x verlor – gegen uns) am Ende auf Platz 5….Ziel erreicht

Die Vorbereitung auf die Saison 19/20 verlief sehr gut, hier wurden starke Ergebnisse erzielt. 
Diese sehr gute Form konnte in der Hinrunde bestätigt werden. Den einzigen zwei Niederlagen (gegen Fritzlar und Gedern) stehen 9, zum Teil hohe, Siege gegenüber. Mit 18:4 Punkten stehen wir, die Damen der TSG Eddersheim, auf dem 1. Platz der 3. Liga Staffel Ost des DHB. Somit dürfen wir uns Herbstmeister nennen und darauf sind wir stolz. Aufgrund dieser Platzierung setzen sich die Verantwortlichen der TSG Damen mit der Möglichkeit eines Aufstiegs in die 2. Bundesliga auseinander. Hier wurden und werden Gespräche geführt, denn ein Verzicht des Aufstiegsrechts wie vor drei Jahren, wird es so nicht geben. 
Aufgrund dieses sensationellen Tabellenstandes kann das Sportjahr 2019 aus Sicht der TSG Damen nur mit einem ‚ganz großartig‚ bewertet werden.
In diesem Sinne wünschen wir uns, dass es im Jahr 2020 einfach so weiter geht… es keine neuen verletzten Mädels gibt und  nach Möglichkeit noch ganz viele Siege mit dieser tollen Truppe errungen werden! 
Euch allen einen guten Rutsch…. 
Eure Damen der TSG Eddersheim 

Vorstellung TSG Eddersheim

Unsere gastgebenden Damen der TSG Eddersheim sind das 4te und somit letzte Team der Vorstellungsrunde zum ‚Haus & Wohnen Cup 2020‘ am Samstag, den 04.01.2020 in der Heinrich Böll Schule Hattersheim. 
Die TSG spielt in der 3. Liga Staffel Ost bisher eine hervorragende Saison und steht auf Platz 1 nach der Hinrunde. Das Trainerteam Andreas Pohle, Sebastian Müller und Tobias Fischer wird den ‚Haus & Wohnen Cup‘ nutzen, um die Mädels nach der absolut verdienten knapp 2.5 wöchigen Weihnachtspause, wieder in den Spielmodus zu bringen. 
Wir würden uns sehr freuen am ersten Samstag des neuen Jahres viele Damen Handball Fans in der ‚Ausweichhalle‘ Heinrich Böll Schule begrüßen zu dürfen. Die Einnahmen gehen wie jedes Jahr an die Leberecht Stiftung des Höchster Kreissblatts.

Foto: Homepage TSG Eddersheim 

Vorstellung TSG Oberursel

Der 3. Teilnehmer am ‚Haus & Wohnen Cup 2020‘ der TSG Eddersheim am 04.01.2020 in der HBS ist die TSG Oberursel. 
Die TSG spielt in der Oberliga Hessen und steht dort nach der Hinrunde auf dem 1. Platz, der zum Aufstieg in die 3. Liga berechtigen würde. Das Team von Trainer Paul Günther ist kein Unbekannter für unsere TSG, regelmäßig treffen beide Teams aus Oberursel und Eddersheim in der Sommervorbereitung aufeinander. 
Wir freuen uns sehr, euch bei unserem ‚Haus & Wohnen Cup 2020‘ begrüßen zu dürfen. 
Foto: Homepage TSG Oberursel 

Foto: Homepage SG Bretzenheim

Vorstellung SG Bretzenheim

Als zweites Team das am ‚Haus & Wohnen Cup 2020‘ teilnimmt, möchten wir die Damen der SG Bretzenheim vorstellen.

Das Team aus Rheinland Pfalz spielt in der 3. Liga Staffel West und belegt dort zur Zeit den 3. Platz. Trainiert wird das Team aus Bretzenheim von Martin Schwarzwald. Mit den ‚Ischn‘ verbinden die Damen der TSG Eddersheim einiges, etliche heiße Rhein-Main Duelle gab es schon. Da in dieser Saison Bretzenheim in die West Staffel gesteckt wurde, fällt dieses Derby leider weg. 
Um so mehr freuen wir uns, euch beim ‚Haus & Wohnen Cup 2020‘ begrüßen zu dürfen.

Spielplan der SG Bretzenheim: 
10.45 Uhr SG Bretzenheim – Bayer Leverkusen 
12.15 Uhr TSG Eddersheim – SG Bretzenheim 
13.45 Uhr SG Bretzenheim – HSG Nieder Roden 
15.15 Uhr TSG Oberursel – SG Bretzenheim

Foto: Homepage SG Bretzenheim

Vorstellung TSV Bayer Leverkusen

In den nächsten Tagen werden wir die 5 Teams vorstellen, die beim ‚Haus & Wohnen Cup 2020 ‚ der TSG Eddersheim Damen teilnehmen.

Am Samstag, den 04.01.2020 findet das stark besetzte Damenturnier der TSG Eddersheim statt. Da der Karl Eckel Weg belegt ist, wird in der Heinrich Böll Schule in Hattersheim gespielt. 

Als erstes Team wollen wir unseren Gast aus Nordrhein Westfalen vorstellen, das Juniorteam des TSV Bayer Leverkusen.  

Das junge Team wird von Trainer Jörg Hermes und Co-Trainerin Assina Müller gecoacht. Die ‚Juniorelfen‘ spielen in der 3. Liga West und belegen nach der Hinrunde den 5. Platz. Das Team ist identisch mit der weiblichen A-Jugend, die regelmäßig um die Deutsche A-Jugend Meisterschaft spielt. 

Wir freuen uns sehr, mit den Juniorelfen eines der Top Jugendteams Deutschlands bei uns in Eddersheim begrüßen zu dürfen. 

Spielplan Bayer Leverkusen: 

10.45 Uhr SG Bretzenheim – Bayer Leverkusen 

13.00 Uhr Bayer Leverkusen – TSG Oberursel 

14.30 Uhr Bayer Leverkusen – TSG Eddersheim 

16.00 Uhr HSG Nieder Roden – Bayer Leverkusen 

Eddersheimer Mädels sind Herbstmeister 2019 der 3. Liga Ost

Mit dem 29:25 (17:13) Sieg im letzten Spiel des Jahrzehnst gegen die ‚Wild Cats Halle II ‚ sind die TSG Mädels auch sensationell Herbstmeister der Staffel Ost. 

Vor dem Spiel gab es mit einigen ehemaligen TSG Damen ein schönes Wiedersehen. Der aktuelle TSG 3. Liga Kader lief mit den Kinder der ‚Ehemaligen‘ ein. 

Der Gast bewies bereits vor dem Spiel, dass sie einen Plan hatten, mit Julia Redder, Lena Smolik und Jenice Funke standen drei Spielerinnen aus der ‚Ersten‘ im Kader, diese erzielten 15 von 25 Toren der Gäste. 

Dennoch kam die TSG, die neben Lena Thoss auch noch auf die zweite gelernte Kreisläuferin Clara Wimmer verzichten musste, gut in das Spiel. Nach vier Minuten stand es nach 3 Toren von Hanna Özer 3:0. Nun folgte ein recht ausgeglichenes Spiel, auf gutem spielerischen Niveau. Die TSG hielt bis zur 21. Minuten konstant den Vorsprung bei knapp drei Toren. Dann kam die beste Phase des Heimteams, innerhalb von vier Minuten stand es durch stark vorgetragene Angriffe 16:10. Durch ein paar Unkonzentriertheiten auf Seiten der TSG  kam Halle bis zur 30. Minute auf 13:17 heran. 

TSG Trainer Tobias Fischer : „Die erheblich verstärkte Mannschaft aus Halle hat prima gespielt, nur wir halt einfach noch etwas besser. Ich hatte sehr viel Spass an diesen ersten 30 Minuten. Problematisch war für uns die Situation, das mit Lilly und Franzi beide Linkshalben stark angeschlagen waren.“ 

Auch in der zweiten Halbzeit ließ sich der Gast niemals abschütteln, blieb konsequent dran und hatte in der 51. Minute den 23:23 Ausgleich hergestellt. 

„Unser einziges Problem in der zweiten Halbzeit war die Chancenverwertung, die Abwehr stand gut, die Ideen im Angriff waren gut, nur haben wir das Tor nicht getroffen,“ so Trainer Fischer zum engen Spielverlauf. 

Die jungen TSG Mädels behielten jedoch ihre Nerven unter Kontrolle und gingen wieder mit 25:23 (54.) in Führung. Zum Ende musste der Gast etwas mehr Risiko gehen und die TSG bestrafte die einfachen Fehler mit schnelle Toren zum 29:25 Sieg. 

Tobias Fischer: „Ich bin super stolz auf die Mädels, wir haben heute nochmal eine Energieleistung, gegen einen starken Gegner, gezeigt. Jetzt freue ich mich auf die kurze Pause.“ 

Die 250 Zuschauer im KEW konnten somit den neunten Sieg der TSG Mädels und die Herbstmeisterschaft feiern. Mit 18:4 Punkten gehen die ‚Eddschmer City Girls‘ nun in die verdiente Weihnachtspause. Los geht es dann wieder am Donnerstag den 02. Januar 2020 mit einer Trainingseinheit sowie am Samstag den 04. Januar 2020 dem Haus & Wohnen Cup in der HBS. 

Neujahrsturnier der TSG Eddersheim Damen

Den Verantwortlichen der Eddersheimer Damen ist es wieder gelungen, ein tolles Teilnehmerfeld für den ‚Haus & Wohnen Cup 2020‘ zu gewinnen. Am Samstag, den 04.01.2020 gibt es in der Heinrich Böll Schule Hattersheim ab 10.00 Uhr Top Damenhandball zu sehen. Mit den beiden Teams aus Bretzenheim und Bayer Leverkusen 2 kommen zwei spannende Mannschaften aus der West Staffel. Aus der Ost Staffel tritt neben der heimischen TSG Eddersheim das Team aus Rodgau Nieder Roden. Der Oberligist aus Oberursel macht das Teilnehmerfeld mit fünf Damen Teams komplett. Der Modus sieht vor,dass ‚jeder gegen jeden‘ über 1 x 30 Minuten spielt. Somit hat jedes Team zwei Stunden Handball vor sich. Der Erlös des ‚Haus & Wohnen Cup’s 2020‘ wird wie immer an die Leberecht Stiftung des Höchster Kreissblatts gespendet. Im Vorfeld des Turniers werden wir die einzelnen Teams nochmal genauer vorstellen. 

Die Tischtennis-Abteilung feiert 25-Jahre Ligabetrieb

In der Saison 1994/1995 war es soweit: „Die TSG Eddersheim schmettert jetzt um Punkte“ wie in dem damaligen Presseartikel von Thomas Fick getitelt wurde. Tatsächlich gingen gleich drei Mannschaften in die erste Saison. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft holten direkt die Meisterschaft und starteten so die Erfolgsgeschichte, die bis aktuell zur Hessenliga führt.

weiterlesen

Verdiente Niederlage für die TSG Damen

Am neunten Spieltag der 3. Liga Ost setzte es für die Damen der TSG Eddersheim eine absolut verdiente 24:31 (11:16) Niederlage bei der HSG Gedern/Nidda. Mit nun 14:4 Punkten stehen die TSG Mädels weiterhin auf dem tollen 2. Platz. 
 
Ab der ersten Minute demonstrierte der Gastgeber aus Gedern/Nidda, wer hier heute als Sieger vom Platz gehen wollte. Die Körpersprache der HSG war die der TSG weit überlegen und dies zeigte sich in vielen Phasen des Spiels. Über ein 0:3 (3. Minute) bis zum 5:8 in der 15. Minute lief die TSG hinterher. Dann arbeitete sich das TSG Team bis zur 15. Minute auf 7:8 heran, erhielt dann aber von den schwachen Schiedsrichterinnen eine 2-Minuten Zeitstrafe und verlor im Zuge dessen wieder die Spielkontrolle. Die heimische HSG profitierte nun von einigen unglücklichen Pfiffen und führte so zur Halbzeit 16:11.  weiterlesen

Schweres Auswärtsspiel für die Eddersheimer Damen

Am kommenden Samstag geht es für die Damen der TSG Eddersheim zum Auswärtsspiel zur HSG Gedern/Nidda. Anpfiff zu diesem Hessen Derby ist um 18 Uhr in der Gymnasiumhalle Nidda (Gymnasiumstraße) . 

Die gastgebende HSG hat, mit zur Zeit 11:5 Punkten, die Verfolgerrolle inne. In den letzten beiden Spielen konnten die Damen von Trainer Christian Breiler, mit einem Sieg in Fritzlar und einem Punktgewinn in Markranstädt, ihre gute Form unter Beweis stellen. 

Der Zweitligaabsteiger aus Gedern/Nidda spielt in der Regel eine aggressive und aktive Abwehr im 6-0 oder 5-1 Verbund mit Leonie Nowak als Fixpunkt. 

„Wir müssen von allen Positionen Torgefahr ausstrahlen und unser Tempospiel durchziehen, also alles so wie immer,“ so ein entspannter TSG Trainer Tobias Fischer im Vorfeld der Begegnung.  

Bei der TSG ist die Stimmung, nach dem hohen Sieg gegen den THC 2 und bisher 14:2 gesammelten Punkten, natürlich prima

weiterlesen