Herren 1

„Das war ein sehr, sehr glücklicher Sieg“, gabThomas Scherer nach dem 28:27 (16:14) gegen die MSG Steinbach/Kronberg/Glashütten zu. Beim Klassenprimus kämpfte der Fünfte aufopferungsvoll um seine Chance und hätte für Eddersheims Coach auch einen Punkt verdient gehabt. Letztlich entschied das Tor von Lukas Maus zehn Sekunden vor Schluss zu gunsten des Favoriten.

http://www.fnp.de/regionalsport/main-taunus-kreis/

Die Handballer der HSG Seckbach/Eintracht haben erwartungsgemäß ihr Heimspiel gegen den souveränen Tabellenführer der Bezirks-Oberliga Wiesbaden/Frankfurt, die TSG Eddersheim, verloren.

Der Tabellenletzte agierte mit zuletzt zwei Siegen im Rücken selbstbewusst und hielt die Partie lange offen. Zwar gingen die Gäste schnell in Führung, durch teilweise schön herausgespielte Tore meldete sich die HSG jedoch zurück und glich zum 13:13 (22.) aus. Selbst eine Schwächephase, die zum 13:18 führte, konterte das Team von Trainer Klemens Naß.

https://www.kreisblatt.de/regionalsport/frankfurt/Seckbach-Eintracht-trotzt-dem-Spitzenreiter;art701,2462785

Das Team vonThomas Scherer spielte vonBeginn an sou-veränund führte schon zur Pause uneinholbar mit 17:9. Dann leistetensich die Hausherren eine kurze Schwächephase, die die Gäste aber nicht für eine Aufholjagdnutzen konnten. So baute Eddersheim den Vorsprung bis zum Schluss sogar auf zwölf Tore aus.
„Wir hatten etwasgutzu-machen“, erklärteTrainer Scherer zufrieden.

http://www.kreisblatt.de/regionalsport/main-taunus-kreis/

Nach der Vorrunde steht unsere Mannschaft ungeschlagen mit 23:3 Punkten an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt!

Bei unserem letzten Bericht hatte die Mannschaft 11:3 Punkte und der Monat November hatte gerade erst begonnen. In diesem Monat standen nun die schwersten Spiele, nach den bis zu diesem Zeitpunkt gezeigten Leistungen an. Zuerst kam mit der TGS Langenhain eine Mannschaft, die als eigenes Saisonziel „um den Aufstieg mitspielen“ angegeben hatte.

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter