Herren 1

Auch im zweiten Saisonspiel konnte Trainer Klaus Fischer noch nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen. Jonas Carstensen musste, auf Grund seiner Fußverletzung, immer noch pausieren. Außerdem befindet sich Thomas Wittig in einem zweiwöchigen Urlaub und stand somit nicht zur Verfügung. Immerhin hat Maurice Diefenhardt seine Leistenprobleme überwunden und konnte wieder mitwirken.

Im zweiten Saisonspiel startete man mit einer 6:0 Abwehr. Es stellte sich jedoch recht schnell heraus, dass hierfür die Bereitschaft und der letzte Einsatz der Protagonisten fehlte. Da auch das Spiel nach vorne lahmte, lag man nach sechs Minuten bereits mit 4:0 hinten.

Beim Stand von 2:7 nach zehn Spielminuten sah sich Trainer Klaus Fischer daher genötigt, eine erste Auszeit zu nehmen. Er stellte die Abwehr auf 5-1 um, was zumindest dazu führte, dass sich der Rückstand bis zur Pause (13:19) nicht signifikant vergrößerte.

In der Kabine appellierte der Trainer nochmal an die Einstellung und die Motivation der Spieler. Außerdem forderte er die bedingungslose Bereitschaft, den Kampf anzunehmen.

Schon in der Woche vor dem ersten Saisonspiel musste Trainer Klaus Fischer einige Hiobsbotschaften verkraften. Jonas Carstensen verletzte sich im Training am Fuß und Maurice Diefenhardt plagte sich ab Donnerstag mit Problemen an der Leiste. Beide fielen somit für das Spiel in der Schwarzbachhalle in Kriftel aus.

Zu Beginn entwickelte sich ein typisches erstes Saisonspiel, geprägt von viel Nervosität und technischen Fehlern. Diese wurden in der Anfangsphase vom Gegner zumeist postwendend mit einem schnellen Gegentor bestraft.

In einer Auszeit stellte der Trainer nach 15 Spielminuten die Angriffsformation im Rückraum um. Diese Umstellung machte sich auch sofort bemerkbar. Es wurde fortan mehr in die Tiefe gegangen und somit deutlich mehr Druck auf die gegnerische Abwehr erzeugt. Der Angriff gewann peu à peu an Sicherheit und die anfängliche Nervosität konnte abgestreift werden.

Trainingslager

Zum Trainingslager in Kirchheim brach das Team um Trainer Klaus Fischer am 23.08. auf. Bei dem 3-tägigen Trainingslager war neben drei schweißtreibenden Trainingseinheiten, zwei Laufeinheiten und zwei Testspielen auch Teambuilding ein wichtiger Faktor.

Schwerpunkt bei den Trainingseinheiten am Freitag und Samstag lag hier ganz klar im spieltaktischen Bereich und dem Feinschliff der bevorzugten Deckungsvarianten. Die vorherigen Trainingsinhalte wurden in den beiden Spielen gegen die TG Rotenburg (LL Nord) und den TV Bad Hersfeld (BOL) dann auch schon recht gut umgesetzt. Gegen den Landesligisten verlor man nur knapp mit 22:25 und den Bezirksoberligisten schickte man mit einer 26:16 Klatsche auf den Heimweg.

Der Teamabend am Samstag wurde dann ausgiebig genutzt, um den Zusammenhalt im Team noch weiter zu stärken. Als Schmankerl hatte Klaus Fischer dann für Sonntag Wasserski auf dem Programm. Hier hatten alle noch mal unglaublich viel Spaß, bevor man die Heimreise nach Eddersheim antrat.

Trotz einiger Absagen bescheinigte der Coach dem Team eine gute Beteiligung aller Anwesenden, auf und neben dem Handballfeld.

Das Spiel eine Woche später gegen Heuchelheim verloren die Eddersheimer Herren knapp mit 26:29. Die Generalprobe vor dem Start der Saison findet am Sonntag, den 08.09.2019 gegen Offenbach (LL Süd) statt.

Saisonstart

„Insgesamt werden wir bis zum Saisonbeginn in der zweiten Vorbereitungsphase 30 Trainingseinheiten absolviert haben. Bisher ziehen die Jungs gut mit. Das lässt mich positiv auf die neue Saison blicken. Die Vorfreude auf das erste Spiel gegen die MSG Schwarzbach in der Kriftler Schwarzbachhalle ist groß. Zu Beginn einer Saison wird es, gerade gegen einen Aufsteiger, sicherlich kein leichtes Spiel. Die Euphorie des Aufstieges ist bei den Spielern der MSG Schwarzbach bestimmt noch da. Außerdem gibt es ja auch gleich das Wiedersehen mit unserem langjährigen Weggefährten Kevin Pappisch. Ungeachtet all dieser Umstände wollen wir am Ende des Tages die ersten zwei Punkte einfahren und werden hoch motiviert zur Sache gehen,“ so das abschließende Fazit von Trainer Klaus Fischer.

ENDE

Erste Vorbereitungsphase

Am 03.06.2019 startete das Team in die 6-wöchige erste Vorbereitungsphase. In den insgesamt 29 Trainingseinheiten wurde hier schwerpunktmäßig Physis, Kraft, Koordination und Ausdauer trainiert. Vom ersten Tag der Vorbereitung bis zum Ende der Saison wird Klaus Fischer bei den Montagseinheiten in den Bereichen Ausdauer und Kraft von Irena und Didi tatkräftig unterstützt.