Corona News / Hygienekonzept

Die Corona-Pandemie hat leider auch uns Handballer fest im Griff und in diesem Jahr muss besonders flexibel und verantwortungsvoll auf das Infektionsgeschehen reagiert werden. Auf dieser Seite wollen wir die wichtigsten Infos für euch zusammenfassen.

Stand 25.11.:

Allgemeines

  • Der Zutritt zu Sporthallen ist nur noch unter Berücksichtigung der 2G-Regel zulässig
  • Bei Heimspielen müssen entsprechende Kontrollen am Eingang durch die Heimmannschaft durchgeführt werden
  • Für Kinder und Jugendliche sowie Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, gelten Ausnahmen.
  • Für Zuschauer gelten Abstandsregel und Maskenpflicht – auch am Sitzplatz
  • Eine Kontaktdatenerfassung ist nicht erforderlich

Erwachsenenbereich

Der Spiel- und Trainingsbetrieb wird unter Beachtung der 2G-Regel durchgeführt, d.h. es dürfen nur geimpfte, genesene Personen als Spieler/Spielerinnen an diesem teilnehmen.

Jugendbereich

Auch hier dürfen nur geimpfte, genesene oder getestete Spieler/Spielerinnen am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen. Für Schüler und Schülerinnen, die das 18.Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gilt das durchgängig geführte Testheft der Schulen weiterhin als Testnachweis, für Schülerinnen und Schüler aus anderen Bundesländern, die kein Testheft frühen gilt weiterhin der Schülerausweis als Nachweis. Schüler und Schülerinnen, die das 18.Lebensjahr vollendet haben, werden als Erwachsene behandelt und dürfen nur unter Erfüllung der Voraussetzung „2G“ am Spielbetrieb teilnehmen. Jugendliche, die keine Schule besuchen, werden wie Erwachsene behandelt. Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahrs oder Sechsjährige die noch nicht zur Schule gehen benötigen wie bisher keinen Nachweis zur Betretung von Sportstätten.

Zuschauerbereich

Zuschauer sind unter Beachtung der 2G-Regel zulässig.

Die für den Spielbetreib gültigen Regelungen uns Ausnahmen für den Zutritt zu den Sportstätten haben für die entsprechenden Alters-/ Personengruppen auch im Zuschauerbereich Gültigkeit.

Sonderregelungen für „Beschäftigte in Sportstätten“(Trainer, Schiedsrichter, ZN/SK, und Offizielle)

Für die Beschäftigten in Sportstätten – unabhängig, ob angestellt, selbstständig oder ehrenamtlich – gilt der Negativnachweis der (auch ehrenamtlich) Beschäftigten nach den Arbeitsschutzregelungen des Bundes (geimpft, genesen oder beim Betreten des Betriebes getestet). Zu dieser Gruppe zählen u. a. Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und ZN/SK. Auch ehrenamtlich Tätige und freiberuflich Beschäftigte fallen unter diese Personengruppe und werden Arbeitnehmern gleichgestellt. Für die Durchführung, Kontrolle und Dokumentation der Tests ist der Arbeitgeber, hier also der Verein (der betreffenden Person), verantwortlich.

Die Sonderregelungen haben nur während des Einsatzes im Trainings- oder Spielbetrieb Gültigkeit, nicht bspw. als Zuschauer/in.

Update 11.11.:

  • Antigentests (Schnelltests) sind als Negativnachweis im Sinne der 3G-Regel nicht mehr zulässig. Stattdessen muss ein max. 48 Stunden alter PCR-Test vorgezeigt werden.
  • Für Kinder und Jugendliche sowie Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können und dafür ein ärztliches Attest vorweisen, reicht weiterhin ein Antigengentest (Schnelltest) als Testnachweis aus. Das gilt beispielsweise auch für Schwangere.

Update 30.10.21.:

  • Das Eskalationskonzept abhängig von der 7-Tage-Inzidenzstufe wurde abgeschafft. Stattdessen gilt ein Hospitalisierungsindex und die Auslastung der Intensivstationen durch Corona-Patienten. Hier gilt aber die hessenweite Zahl – Landkreise werden nicht mehr einzeln betrachtet. 
  • Die Kontaktdatenerfassung für Sportstätten entfällt – gilt auch in der Gastronomie!
  • Die 3G-Pflicht entfällt bei allen Sportangeboten im Freien, ebenso in der Außen-Gastronomie. Erst bei Großveranstaltungen ab 1.000 Personen gilt auch im Freien die 3G-Regel. 
  • 3G-Regel in allen Innenräumen für Sportler, Gäste, Übungsleiter, Trainer, Offizielle bleibt unverändert. 
  • Testheft für Schüler genügt als Nachweis auch wenn der letzte Test älter als 48 Stunden ist – hier soll auf die regelmäßige Teilnahme an Tests geachtet werden. 
  • Das Vorliegen der 3G muss bei Einlass überprüft werden – es gibt keine Dokumentationspflicht! 
  • NEU: Werden vom Arbeitgeber zweimal wöchentlich Tests durchgeführt und dokumentiert, sind auch diese entsprechend der Regelung für Schüler-Testhefte anzuerkennen. 
  • Weiterhin gelten die AHA-Regeln Maskenpflicht und Mindestabstand in allen Innenräumen bis an den Platz der Sportausübung – d.h. auch in Umkleiden, Gängen, Toilettenräumen! Bitte beachten Sie die maximal mögliche Belegung der Umkleiden unter Einhaltung der Mindestabstände. Das Bier nach dem Spiel mit der ganzen Mannschaft in der Umkleide ist daher nicht zulässig! 
  • Maskenpflicht besteht auch im Freien an allen engen Stellen mit Gedrängel 
  • Zusammenkünfte und Veranstaltungen sind zulässig und genehmigungsfrei, wenn in geschlossenen Räumen die Teilnehmerzahl 500 und im Freien 1.000 nicht übersteigt. Geimpfte oder genesene Personen werden bei der Teilnehmerzahl nicht eingerechnet UND bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sowie im Freien bei mehr als 1000 Personen nur Personen mit Negativnachweis (Impf-, Genesenennachweis, PCR-Test max. 48 Std., Schnelltest max. 24 Std., regelmäßige Tests lt. Schüler- oder Arbeitgeber-Testheft) anwesend sind UND ein Abstands- und Hygienekonzept vorliegt und umgesetzt wird. Auch hier entfällt die Kontaktdatenerfassung! 
  • 2G-Option: Wer ausschließlich Geimpfte und Genesene einlässt, kann auf fast alle Einschränkungen, wie Maskenpflicht, Abstandsregeln, Kapazitätsbegrenzungen, verzichten. Hier gibt es noch eine Diskussion, ob dies bei Turnieren/Wettkämpfen/Spielen sowohl für Zuschauer als auch Sportler gleichermaßen gilt. Einige Sportarten haben ein Problem mit ausländischen Spielern, die mit Sputnik geimpft wurden. Hier steht eine Entscheidung noch aus.

Was ist erlaubt?
Stand: 25.11. / Gültig ab: 25.11.

 Trainings-
betrieb
Duschen/
Umkleiden
Wettkampf-
betrieb
Zuschauer
3. Liga DHB ja Ja
(Abstand bzw.
Hinweise vor Ort)
möglich 2G
(siehe Hygienekonzept)
Aktive sonst ja Ja
(Abstand bzw.
Hinweise vor Ort)
möglich 2G
(siehe Hygienekonzept)
Jugend ab 15 Jahren ja Ja
(Abstand bzw.
Hinweise vor Ort)
möglich 2G
(mit Ausnahmen Schüler)
Jugend bis 14 Jahren ja Ja
(Abstand bzw.
Hinweise vor Ort)
möglich 2G
(mit Ausnahmen Schüler)